1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Corona im Kreis Wesel: 7-Tage-Inzidenz steigt wieder deutlich

Corona-Pandemie im Kreis Wesel : Inzidenz kommt der 100er-Marke wieder näher

Ob die Corona-Regeln im Kreis Wesel wieder gelockert werden, hängt von der Entwicklung der Infektionszahlen ab. Nach Ostern waren sie gesunken. Aber jetzt steigt die Sieben-Tage-Inzidenz wieder.

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Wesel nähert sich wieder der Marke von 100. Wie das Landeszentrum für Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG NRW) am Samstag berichtet, liegt der Wert aktuell bei 91,3. Am Freitag hatte das LGZ noch eine Inzidenz von 72 für den Kreis Wesel gemeldet. Nachträglich korrigierte das Landeszentrum diesen Wert nach oben auf 93,3. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden. Der Wert ist eine Orientierungsgröße bei der Beurteilung, ob Regeln verschärft oder gelockert werden.

Im März waren im Kreis Wesel so viele neue Infektionen dazugekommen, dass die Sieben-Tage-Inzidenz einige Zeit über 100 lag. Das Land NRW ordnete deshalb eine Corona-Notbremse für den Kreis Wesel an. Seitdem dürfen Kunden zum Beispiel Waren von Einzelhandelsgeschäften bestellen und am Eingang abholen. Den Laden dürfen sie aber nur betreten, wenn sie einen negativen Corona-Test vorlegen. Das gilt auch Museen und Zoologische Gärten.

In den vergangenen zwei Wochen wurden aber wieder weniger neue Infektionen im Kreis Wesel gemeldet. Seit Karfreitag liegt die Sieben-Tage-Inzidenz wieder unter 100. Nach Angaben des NRW-Gesundheitsministeriums kann die Corona-Notbremse wieder aufgehoben werden, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an mindestens sieben Tagen hintereinander „mit stabiler Tendenz“ unter 100 liegt. Wie das LZG NRW berichtet, sank die Inzidenz im Kreis Wesel nach Gründonnerstag von 109,1 auf zwischenzeitlich 77,4, stieg dann aber wieder auf über 90. Da die Inzidenz jedoch seit einer Woche unter 100 liegt, prüft das NRW-Gesundheitsministerium, ob die Corona-Notbremse für den Kreis Wesel wieder aufgehoben werden kann. Eine Mitteilung dazu wird am Wochenende erwartet.

Der Kreis Wesel hatte in den vergangenen Tagen zum Teil niedrigere Werte für die Sieben-Tage-Inzidenz gemeldet. Das LZG NRW auch; aber das Landeszentrum korrigierte seine Werte zum Teil nachträglich. Beide veröffentlichen ihre Angaben zur Entwicklung der Pandemie einmal am Tag: der Kreis Wesel am Mittag, das Landeszentrum um 0 Uhr. Da der Datenstand zu unterschiedlichen Zeitpunkten ermittelt werde und die Fälle innerhalb der Berichterstattung ihrem Meldedatum am Landeszentrum Gesundheit zugeordnet würden, auch rückwirkend, könne es hier zu Differenzen und nachträglich korrigierten Werten kommen, erklären Kreis Wesel und das NRW-Gesundheitsministerium.

(wer)