1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

CDU-Parteivorsitz: JU Xanten stellt sich hinter Norbert Röttgen

Als Nachfolger von Annegret Kramp-Karrenbauer : Junge Union Xanten spricht sich für Röttgen aus

In wenigen Wochen entscheidet die CDU Deutschland darüber, wer die Partei künftig führt. Armin Laschet, Friedrich Merz und Norbert Röttgen bewerben sich um das Amt. Die Junge Union Xanten hat einen klaren Favoriten.

Die CDU will Mitte Januar entscheiden, wer der neue Bundesvorsitzende wird. Die Junge Union (JU) in Xanten spricht sich für Norbert Röttgen aus, wie der Stadtverbandsvorsitzende Justus Janßen mitteilte. In einer internen Diskussion hätten sich die Mitglieder einstimmig für den Bundestagsabgeordneten ausgesprochen. „Ich freue mich riesig, dass die Junge Union Xanten sich offensichtlich hinter einen Kandidaten vereinen kann“, sagte Janßen. „Das ist ein enorm gutes Zeichen für unseren Verband.“ Neben Röttgen bewerben sich auch NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und der ehemalige Unionsfraktionschef Friedrich Merz um den Vorsitz der CDU Deutschland. Die Partei will den Nachfolger von Annegret Kramp-Karrenbauer bei einem Online-Parteitag am 16. Januar von 1001 Delegierten digital wählen und mit anschließender Briefwahl bestätigen lassen. Die Briefwahlzettel, auf denen nur noch der Sieger der digitalen Abstimmung stehen soll, sollen am 22. Januar öffentlich ausgezählt und das Ergebnis dann verkündet werden.

Der Xantener Parteinachwuchs spricht sich aus mehreren Gründen für Röttgen aus. Klimaschutz sei jungen Menschen wichtig, Röttgen packe dieses Thema realistisch an, sagte der stellvertretende Xantener JU-Vorsitzende Maarten Bandusch. Außerdem sei Röttgen als Außenpolitiker international angesehen und verfüge über viele wichtige Kontakte, ergänzte Nicolas Trint, ebenfalls stellvertretender Vorsitzender. Röttgen beziehe zu wichtigen Themen Stellung, aber nur, wenn er sich auskenne und über ein breites Wissen verfüge. „Das macht ihn so authentisch!“ Röttgen vermittle auch, dass er ein Mann der Basis sei und seine politische Heimat – die Junge Union – nicht vergessen habe, sagte Beisitzer Bastian Hussmann. Er besuche zum Beispiel viele Parteiveranstaltungen auf Stadt- und Kreisverbandsebene. Laschet mache das seltener. „Röttgen ist das, was die CDU Deutschland braucht“, sagte Janßen. „Wir stehen hinter Dir, Norbert!“ Röttgen hatte sich mit einer Video-Botschaft an die Mitglieder der Jungen Union Xanten gewandt. Die Diskussion unter den Mitgliedern sei digital geführt worden und habe etwa 90 Minuten gedauert, erklärte der Xantener JU-Stadtverbandsvorsitzende.

(wer)