Kreis: CDU offen für runden Tisch zum Salzbergbau

Kreis: CDU offen für runden Tisch zum Salzbergbau

WESEL (RP) Ein runder Tisch kann durchaus der Ort sein, an dem grundsätzlich über den Salzbergbau geredet wird - von Unternehmen, die es fördern oder gefördert haben ebenso wie von Vertretern dejenigen, die über Schäden durch den Abbau klagen.

Mit dieser Position geht die CDU-Fraktion im Weseler Kreistag in die Podiumsdiskussion, zu der die Bürgerinitiative der Salzbergbaugeschädigten für morgen, 19.30 Uhr, in den Büdericher Saal van Gelder eingeladen hat. Udo Bovenkerk, Vorsitzender des Kreis-Umweltausschusses: "Wir denken, dass es doch nur vernünftig sein kann, wenn alle Beteiligten miteinander sprechen und eine Lösung suchen". Ein Thema in diesem Dialog könnte auch die Forderung der Bürgerinitiative nach Einrichtung einer landesweiten Schiedsstelle für Salzbergbaugeschädigte sein.

(RP)
Mehr von RP ONLINE