CDU-Debatte in Xanten: Bürgermeister Thomas Görtz ist im Vorteil

CDU-Bürgermeisterkandidatur in Xanten : Der Amtsinhaber ist im Vorteil

Beim ersten Rede-Duell der beiden CDU-Bewerber um das Bürgermeisteramt hinterließ Herausforderer Daniel Ingendahl zwar einen guten Eindruck, verpasste aber die Chance, sich von Amtsinhaber Thomas Görtz abzuheben.

Die erste Runde von Thomas Görtz und Daniel Ingendahl endete mit Vorteilen für den Amtsinhaber. Zwar hinterließ der Herausforderer bei seinem ersten Auftritt dieser Art einen guten Eindruck. Doch in viele Themen muss er sich erst einarbeiten, manche Vorschläge noch unterfüttern. Vor allem muss er die Unterschiede zum Bürgermeister deutlicher machen. Schließlich will er die CDU davon überzeugen, dass sie ihn wählt, obwohl sie mit Görtz schon Erfolg hatte. Am Dienstag dürfte ihm das nicht gelungen sein. Görtz war souverän, erhielt mehr Applaus. Für Ingendahl kommt erschwerend hinzu: Görtz bekräftigte, auf jeden Fall anzutreten, auch ohne CDU-Votum. Damit verstärkt er die Sorge mancher Christdemokraten, dass sich 2020 mehrere konservative Kandidaten gegenseitig das Leben schwer machen und jemand anderes der lachende Dritte sein könnte. Das wollen sie vermeiden. Auch das spricht für Görtz.

Mehr von RP ONLINE