1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Automatensprengungen: Sparkasse schließt Geldautomat am Xantener Markt

Reaktion auf Automatensprengungen : Sparkasse baut Geldautomat am Xantener Markt ab

Die Sparkasse am Niederrhein baut die Geldautomaten am Markt in Xanten ab und schließt dort ihre SB-Stelle. Damit werde eine Empfehlung des Landeskriminalamtes im Zuge gehäufter Automatensprengungen umgesetzt.

Geldautomaten, die nahe an Wohnhäusern stehen, sollten nicht mehr betrieben werden, empfahl das Landeskriminalamt (LKA). „Mit Blick auf die letzten Automatensprengungen in Nordrhein-Westfalen kommen wir um eine Schließung nicht herum“, erklärte Sparkassenvorstand Bernd Zibell in einer Mitteilung. „Die Sicherheit von Menschen und der Schutz von Gebäuden haben für uns oberste Priorität.“ Zibell empfahl den Kunden der Sparkasse, zur 350 Meter entfernten Geschäftsstelle am Europaplatz zu gehen oder die SB-Standorte am Xantener Hafen und im Gewerbegebiet an der Sonsbecker Straße 19a zu nutzen.

Insgesamt betreibt die Sparkasse am Niederrhein in den Städten Moers, Neukirchen-Vluyn, Rheinberg und Xanten sowie in den Gemeinden Alpen und Sonsbeck 45 Geldautomaten.

In diesem Jahr sind in NRW schon so viele Geldautomaten gesprengt worden wie im gesamten vergangenen Jahr. „Die Entwicklung ist besorgniserregend“, sagte neulich Thomas Jungbluth, Chefermittler des Landeskriminalamtes in NRW und kommissarischer Leiter der Behörde.

(RP)