1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Amelie Beckmann aus Xanten ist zweitbeliebtester Pflege-Profi

Bundesweiter Wettbewerb : Xantenerin ist zweitbeliebtester Pflege-Profi

Amelie Beckmann belegt im bundesweiten Wettbewerb „Deutschlands beliebteste Pflege-Profis“ den zweiten Platz.

Amelie Beckmann aus Xanten ist Zweite beim diesjährigen bundesweiten Wettbewerb „Deutschlands beliebteste Pflege-Profis“. Nur an der Landessiegerin aus Bayern, Ann-Sophie Schmidt, kam die 25-jährige Xantenerin nicht vorbei, nachdem sie sich zuvor den Sieg in Nordrhein-Westfalen gesichert hatte. Via Facebook teilte Beckmann mit, dass sie sich sehr über den zweiten Platz freue und dankbar für jede Stimme sei.

Vor vier Jahren erlitt Beckmann eine Sinus- und Hirnvenen-Thrombose im Kopf und schwebte in Lebensgefahr. In der Uni-Klinik Essen wurde die junge Frau notoperiert und ihre Schädeldecke wurde entfernt, um Druck zu entlassen. Eine Woche lang lag sie im Koma und kämpfte um ihr Leben. Zwei Monate war sie in der Reha und hat dort wieder laufen gelernt. Ihre Muskeln hatten sich zurückgebildet. Ende 2015 musste die junge Frau wieder in die Klinik, um sich ihre Schädeldecke wieder einpflanzen zu lassen.

Nach ihrer langen Krankheit entschied sich Beckmann gegen ihren Beruf als Groß- und Außenhandelskauffrau und bewarb sich um einen Platz in der Pflege. „Irgendwie war für mich der Zeitpunkt da, etwas zurückzugeben“, sagte die Zweit­plat­zier­te im Mai. Der Pflegedienstleiter des St.-Josef-Hospitals nominierte Beckmann schließlich für den Bundeswettbewerb. „Wer so etwas überlebt und dann so gesund wieder dasteht, der hat unglaublich viel Lebenswillen“, begründete Janssen seine Entscheidung.

(JuS)