Gerade am Sonntag Xantens Altstadtmarkt zog wieder viele Menschen an

Xanten · Am Wochenende war Altstadtmarkt auf der Klever Straße in Xantens Innenstadt. Veranstalter und viele Händler äußerten sich am Sonntag zufrieden, aber nicht alle.

Altstadtmarkt 2024 in Xanten: Diese Aussteller waren dabei
13 Bilder

Das gab es auf dem Altstadtmarkt 2024 in Xanten

13 Bilder
Foto: RP/Markus Werning

Der Altstadtmarkt in Xanten hat mit mehr als 30 Ausstellern auf der Klever Straße wieder viele Besucher in die Innenstadt gelockt. Organisatorin Hildegard Stück zeigte sich am Sonntagnachmittag sehr zufrieden. „Das Mega-Wochenende läuft mega-gut“, sagte die Inhaberin des Teegeschäfts Xantee. Sie sei von den Ausstellern „sehr begeistert“, sie hätten „sehr schöne Stände“ auf der Klever Straße aufgebaut. Am Samstag und Sonntag habe auch das Wetter mitgespielt. Der Markt sei gut besucht gewesen, die Stimmung gut gewesen. „Richtig schön.“

Auch Händler äußerten sich zufrieden. Am Freitagabend sei es kühl und nass gewesen, deshalb seien auch nicht so viele Besucher gekommen, aber am Samstag sei es „super-gut“ gelaufen, sagte Glasperlendreherin Hildegard Verhufen (Hillas Glasperlen), die Ringe, Ohrstecker und anderen Schmuck anbot. Es seien „viele nette Leute“ gekommen, die auch das Kunsthandwerk zu schätzen wüssten. Da sie ihren Brenner mitgebracht hatte und vor Ort Glasperlen drehte, hätten die Marktbesucher sehen können, welche Arbeit für ein Schmuckstück notwendig sei, berichtete sie. Auch am Sonntag war der Altstadtmarkt sehr gut besucht. Am frühen Nachmittag konnte sie aber noch nicht abschätzen, wie das Geschäft bis zum Abend laufen wird. Erstmals war während des Altstadtmarktes auch verkaufsoffener Sonntag.

Günter van Sambeck sagte ebenfalls am frühen Sonntagnachmittag: „Ich bin zufrieden.“ Er ist Geschäftsführer der Firma Kraejen Manufaktur aus Krefeld, bietet bedruckte Postkarten, Tassen, Schreibsets, Stofftaschen und mehr an, auch über einen Onlineshop. Auf dem Altstadtmarkt in Xanten war er zum ersten Mal. „Nette Leute, die gut drauf sind, die sich über meine Produkte freuen, Xanten ist eine freundliche Stadt“, sagte er.

Am Samstag war der Altstadtmarkt gut besucht, mehr noch am Sonntag, wie Aussteller berichteten.

Am Samstag war der Altstadtmarkt gut besucht, mehr noch am Sonntag, wie Aussteller berichteten.

Foto: Ostermann, Olaf (oo)

Dagegen waren die Erfahrungen der Korbmachermeisterin Margret Schiffer aus Sonsbeck gemischt. Am Samstag sei es sehr gut gewesen, berichtete sie, die auch vor Ort Waren herstellte. Am Sonntag seien zwar viele Menschen in der Innenstadt unterwegs gewesen, aber vor allem „Sehleute“, die nur schauen wollten, zumindest bis zum frühen Nachmittag. Schlechte Erfahrungen machte Jutta Hoffmann aus Münster: „Ich bin schwer enttäuscht.“ Sie war erstmals mit ihren Blaudruck-Handarbeiten auf dem Altstadtmarkt, bot Gardinen, Handtücher und andere Textilien an, saß vor Ort an der Nähmaschine und fertigte Waren an. Wenige Marktbesucher seien stehen geblieben und hätten sich die Sachen angesehen, manche hätten den Preis herunterhandeln wollen. Sie wüssten den Wert von Handarbeit nicht zu schätzen, sagte sie. Ihr Stand war an der Kreuzung von Klever Straße und Rheinstraße, die nicht gesperrt gewesen war, sodass immer wieder Autos durchfuhren – „das empfinde ich als ganz großen Nachteil“.

(wer)