Kfd Labbeck: 300 Euro für den Hospizdienst

Kfd Labbeck: 300 Euro für den Hospizdienst

Im Rahmen des Frauenfrühstücks der Katholischen Frauengemeinschaft (kfd) Labbeck berichteten Koordinatorin Martina Zimmer und Leiterin Petra Bahr-Rüschkamp des ambulanten Hospizdienstes der Malteser in Goch-Uedem/ Xanten-Sonsbeck über die Einsatzbereiche sowie die vielfältigen Aufgaben der Hospizarbeit.

Im Anschluss überreichte kfd-Teamsprecherin Petra Eliab den Vertreterinen des Dienstes eine Spende über 300 Euro. Das Geld stammt aus dem Erlös des Adventsbasars. "Wir möchten den ambulanten Hospizdienst bei seiner Arbeit unterstützen. Schließlich können wir alle in solch eine Situation kommen und wären froh, diesen Hospizdienst in Anspruch nehmen zu können", erklärte Petra Eliab.

(rih)