Xanten: 25-jähriger Reeser nach Oktoberfest in Wardt verletzt

Xanten: 25-jähriger Reeser nach Oktoberfest in Wardt verletzt

Nach dem Oktoberfest am Freitagabend ist es nach Angaben der Polizei zu einem Unglücksfall gekommen. Ein alkoholisierter 25-jähriger Reeser hatte das Festzelt am Samstagmorgen gegen 0.20 Uhr gemeinsam mit mehreren Bekannten verlassen und sich auf den Weg Richtung Busparkplatz gemacht. Weil sich nach dem Ende der Veranstaltung zahlreiche Menschen auf den Heimweg begaben, sei die Gruppe getrennt worden. Wenig später wurde der 25-Jährige in Höhe der Hubbrücke bewusstlos auf dem Boden liegend aufgefunden.

Er wurde zunächst ins Xantener Krankenhaus, danach in eine Duisburger Klinik gebracht. Hinweise auf ein Fremdverschulden haben sich nach Polizeiangaben bislang nicht ergeben. Zeugen, die Hinweise auf das Geschehen geben können, das zu den Verletzungen des 25-Jährigen geführt haben, werden gebeten, sich an die Polizei in Xanten zu wenden. Die Nummer: 02801 71420.

(RP)