Wuppertal/Solingen: Unbekannte stehlen Blitzer

„Einfach abgesägt“: Unbekannte stehlen Blitzer zwischen Wuppertal und Solingen

In einem Waldstück zwischen Wuppertal und Solingen ist eine Radarfalle gestohlen worden. Die Polizei kann derzeit nur mutmaßen, was passiert ist.

„Einfach abgesägt“, sagt der Sprecher der Polizei Wuppertal. „Es sieht sogar so aus, als ob der Dieb eine Flex benutzt hätte.“ Die Rede ist von einem Blitzer, der ursprünglich zwischen Wuppertal und Remscheid auf der Schnellstraße L74 installiert war. „Dort ist ein Waldgebiet, in dem viele Autofahrer rasen. Deshalb wurden dort Blitzer installiert. Der Richtung Süden ist allerdings verschwunden“, sagt der Sprecher.

Wann der Diebstahl genau passiert ist, kann die Polizei nicht sagen. Der Tatzeitraum liegt zwischen dem 7. Dezember 2018 und 2. Januar 2019. Bislang gibt es keinen Hinweis auf den oder die Täter.

  • Radevormwald : Tatort Solingen

„Wir vermuten, dass jemand zu schnell gefahren und die Beweise vernichten wollte“, sagt der Sprecher. „Aber das ist reine Spekulation.“ Sicher ist demnach nur, dass große Gewalt angewendet wurde, um den Blitzer zu entfernen.

(ham)
Mehr von RP ONLINE