Wuppertal: Explosion in Haus - Schwebebahn zeitweise gestoppt

Ursache unklar : Explosion in Wuppertaler Wohnhaus - Schwebebahn zeitweise gestoppt

In einem mehrstöckigen Wohnhaus in Wuppertal hat es am Dienstagmittag eine Explosion gegeben. Laut Polizei wurden fünf Menschen aus dem Haus gerettet, einer kam mit einem Schock ins Krankenhaus.

Die Ursache war zunächst unklar. Der Verkehr der nahe gelegenen Schwebebahn sei zeitweise eingestellt worden. Die Explosion ereignete sich nach Polizeiangaben im zweiten Stock des Hauses. Zuvor hatte „Radio Wuppertal“ berichtet.

Die Feuerwehr sprach von einer „Verpuffung“ in einer Wohnung. Dabei seien Fenster aus dem Fensterrahmen gedrückt worden. Allerdings sei die Druckwirkung nicht allzu stark gewesen. „Es ist nicht so dramatisch“, erklärt ein Sprecher der Feuerwehr.

Das Haus war laut Polizei nach der Explosion wieder begehbar. Sachverständige sollen zurate gezogen werden, um die Ursache zu klären.

(seda/dpa)
Mehr von RP ONLINE