Wuppertal: Uni erfolgreich mit Lehrerbildung

Wuppertal: Uni erfolgreich mit Lehrerbildung

Der Bund bewilligt weitere 5,2 Millionen Euro für Wuppertaler Projekt.

Die Verbesserung der Lehrerausbildung ist Ziel der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern. Seit 2015 wird das Projekt "Kohärenz in der Lehrerbildung" der Bergischen Universität vom Bundesbildungsministerium gefördert. Das Ministerium entschied jetzt positiv über eine Anschlussförderung für das Wuppertaler Projekt: Die Bergische Universität erhält ab 2019 für fünf Jahre rund 5,2 Millionen Euro.

Das Vorhaben "Kohärenz in der Lehrerbildung" will erreichen, dass Studierende den gegenseitigen Bezug von Fachwissenschaft, Fachdidaktik und Bildungswissenschaften noch besser als bisher erfahren und somit auch in der späteren Lehrtätigkeit noch besser abrufen können.

In der ersten Förderphase lag der Schwerpunkt darin, für den Masterstudiengang besondere Formen des projektbasierten Studierens zu entwickeln. Jetzt sollen geeignete Formate auch für die Bachelorstudiengänge entstehen.

Weitere Schwerpunkte sind die Weiterentwicklung der Studiengänge für die technischen und gestalterischen Fachrichtungen an Berufskollegs sowie der Aufbau von Lehrveranstaltungen zur informatischen Bildung im Grundschulbereich.

Ein wichtiges Ziel ist, die universitäre Begleitung des Praxissemesters voranzutreiben. Dazu gehört auch eine engere Kooperation mit den beteiligten Schulen und die Förderung der Zusammenarbeit mit den Zentren für schulpraktische Lehrerbildung. Wichtiger Teil des Projekts sind zudem regelmäßige Workshops für den gegenseitigen Austausch über Fächer- und Institutionengrenzen hinweg sowie ein Gastprofessuren-Programm.

Dietmar Bell, wissenschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag, äußerte sich erfreut: "Es freut mich sehr, dass die Uni Wuppertal dabei ist, mit innovativen Konzepten und Reformvorschlägen die Lehrerausbildung weiter nach vorne zu bringen. Wuppertal und ein qualitativ hochwertiges Lehramtsstudiums waren ja schon immer ein Synonym."

Für die "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" stellt der Bund bis 2023 insgesamt bis zu 500 Millionen Euro zur Verfügung.

(red)