Wuppertal: Treffen für Veganer und solche, die es werden wollen

Wuppertal: Treffen für Veganer und solche, die es werden wollen

Schlemmen, Rezepte austauschen und Kontakte knüpfen – beim zweiten veganen Mitbring-Buffet in der Metalkneipe "Underground" dreht sich alles um fleischlose Ernährung. Bei der Premiere im Juni kamen knapp 40 Gäste, so dass Organisatorin und Betreiberin der Kneipe, Melanie Hachel, am kommenden Sonntag eine Neuauflage plant.

Schlemmen, Rezepte austauschen und Kontakte knüpfen — beim zweiten veganen Mitbring-Buffet in der Metalkneipe "Underground" dreht sich alles um fleischlose Ernährung. Bei der Premiere im Juni kamen knapp 40 Gäste, so dass Organisatorin und Betreiberin der Kneipe, Melanie Hachel, am kommenden Sonntag eine Neuauflage plant.

"Ich möchte, dass man sieht, dass eine vegane Ernährung abwechslungsreich und lecker sein kann", sagt Hachel. Das Buffet richtet sich also nicht nur an Veganer, sondern auch an alle Interessierten, die rein pflanzliche Kost testen wollen. Beim ersten Buffet waren viele überrascht über die Vielfalt der Speisen, etwa über die fleischlose Mett-Variante. Dabei werden Reiswaffeln zerrieben, in Tomatensaft getränkt und mit Gewürzen abgeschmeckt, erklärt Hachel. Wegen solcher Tipps hat die Kneipen-Betreiberin, die seit über zwei Jahren vegan lebt, auch nicht den Eindruck auf etwas verzichten zu müssen: "Ich habe eher das Gefühl, eine noch größere Auswahl zu haben."

  • Aufruhr in Wuppertal : Betriebsrat demonstriert gegen Bayers Kahlschlag

Jeder soll am Sonntag etwas zu Essen mitbringen soll. Kleinigkeiten genügen. Auch ein Salat reicht aus. Teilnehmer sollen eine kurze E-Mail schreiben, in der sie die Personenzahl und ihr Essen, das sie mitbringen wollen, angeben.

So. 15. September, 13 bis 17 Uhr, Bundesallee 268, Anmeldungen an underground-wuppertal@gmx.de.

(hathi)
Mehr von RP ONLINE