Wuppertal: Stoff, Mode und Stil auf Schloss Lüntenbeck

Wuppertal : Stoff, Mode und Stil auf Schloss Lüntenbeck

Der Mai ist der Monat der "Tuchfühlung" auf Schloss Lüntenbeck. Mode, Stoff und Stil – das alles will der Textilmarkt vom Himmelfahrtstag, Donnerstag, 9., bis Sonntag, 12. Mai, bieten. In der stimmungsvollen Atmosphäre von Hof und Garten des ehemaligen Gutshofs präsentieren rund 90 Aussteller ihr aktuelles Angebot. Und wer Lust hat, kann auch direkt beim Designer einkaufen. Das Rahmenprogramm ist abgestimmt auf die ganze Familie.

Der Mai ist der Monat der "Tuchfühlung" auf Schloss Lüntenbeck. Mode, Stoff und Stil — das alles will der Textilmarkt vom Himmelfahrtstag, Donnerstag, 9., bis Sonntag, 12. Mai, bieten. In der stimmungsvollen Atmosphäre von Hof und Garten des ehemaligen Gutshofs präsentieren rund 90 Aussteller ihr aktuelles Angebot. Und wer Lust hat, kann auch direkt beim Designer einkaufen. Das Rahmenprogramm ist abgestimmt auf die ganze Familie.

Die tägliche Modenschau um 12 Uhr ist nur einer der Höhepunkte in diesem Jahr. Isabellas Art gestaltet am Donnerstag den Auftakt mit einem Tanz der Farben, Formen und Strukturen. Am Freitag zeigen die Schüler des Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasiums eine selbstentworfene Show-Kreation. Sabine Hofius begeisterte auch schon im Vorjahr mit Damenmode und Accessoires und schickt ihre Saisonauswahl am Samstag auf die Bühne. Den feierlichen Abschluss bildet am Sonntag die Gruppe Elffeast aus Dortmund. Passend zu dem historischen Gemäuer der Lüntenbeck führen die Darsteller aufwendig hergestellte Unikate historischer Gewänder vor und beschließen ihre Darbietungen um 15 Uhr mit Tänzen der Vergangenheit.

Wer auf der Suche nach Nützlichem und Schönem für Haus und Garten ist, wird ebenso fündig wie diejenigen, die gern selbst gestalten: ausgefallenes Material und Zubehör für die eigenen Entwürfe sowie jede Menge Anregungen warten auf die Besucher. Recycling wird als Thema immer wichtiger. So kann man sich nützliche Tipps holen, wie man Materialien sinnvoll wiederverwertet.

Das Rahmenprogramm mit Martin Smidas Bildhauerkunst und Malerei in der Scheune wird dieses Jahr zum Thema Stofflichkeit passend ergänzt: Im Erdgeschoss findet man einen originalen Bandwebstuhl in Betrieb. In Reichweite der Pausenplätzchen warten auf den Nachwuchs verschiedene Angebote zum textilen Gestalten. Hier dürfen Kinder kreativ sein und werden dabei betreut.

Öffnungszeiten Donnerstag bis Sonntag, jeweils 11 bis 18 Uhr, Preise: Tageskarte: drei Euro, Dauerkarte: fünf Euro, Kinder bis zwölf Jahre sind frei.

(mm)
Mehr von RP ONLINE