1. NRW
  2. Städte
  3. Wuppertal

Wuppertal: Schwebebahn fährt ab Montag wieder

Wuppertal : Schwebebahn fährt ab Montag wieder

Ab kommenden Montag fährt die Schwebebahn wieder. Die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) haben die Sommerpause genutzt, um die letzten Ausbauarbeiten an Gerüst und Stationen zu erledigen. Mit dem Austausch von Brücke und Stütze 304 am Hardtufer konnten die Stadtwerke der Ausbau des gesamten Fahrwegs abschließen. Beim Neubau der Wagenhalle Oberbarmen wurde an der Fassade und am Dach gebaut. Sie kann allerdings erst Anfang kommenden Jahres fertiggestellt werden.

Die Station Werther Brücke in Barmen, die letzte, die erneuert wurde, haben die Stadtwerke formidentisch nach dem historischen Vorbild neu gebaut. Sie steht ab Montag ebenfalls den Fahrgästen wieder zur Verfügung. Damit sind alle Bahnhöfe nun barrierefrei und mit Aufzügen versehen. Außerdem gibt es taktile Leitsysteme für Menschen mit einer Sehbehinderung. Markierungen auf den Böden und Treppen der Bahnhöfe helfen den Fahrgästen mit verminderter Sehkraft, sich zu orientieren. Linien und sogenannte Aufmerksamkeitsfelder, die auch mit einem Blindenstock ertastet werden können, erschließen die Wege zu den Aufzügen und den Einstiegsbereichen der Bahnen. Die WSW investierten für die Maßnahme rund 400 000 Euro.

Eine Woche später am Montag, 19. August, wird an der Jugendstilstation Werther Brücke gefeiert. Vor Ort, gegenüber der Station Werther Brücke am Kugelbrunnen auf dem Werth, verteilen die Mobilitätsberater zwischen 13 und 17 Uhr Souvenirpins und Ansichtskarten mit einer Abbildung der Station sowie weitere Informationen an die Besucher. Ein Kunstdruck, der die historische Station mit dem Kaiserwagen zeigt, ist gegen eine Spende erhältlich. Das Geld ist für einen guten Zweck bestimmt. Die Immobilien-Standort-Gemeinschaft (ISG) Barmen-Werth wird ebenfalls mit einem Programm auf dem Werth dabei sein. Die offizielle Eröffnung der Station durch Oberbürgermeister Peter Jung und den Vorsitzenden der WSW-Geschäftsführung Andreas Feicht findet um 14 Uhr statt.

(mey)