Wuppertal: Närrische Tage – das ist los im Tal

Wuppertal : Närrische Tage – das ist los im Tal

Obwohl keine Hochburg, wird der Karneval in Wuppertal – zumindest an manchen Tagen und in manchen Kneipen – regelmäßig gefeiert.

Obwohl keine Hochburg, wird der Karneval in Wuppertal — zumindest an manchen Tagen und in manchen Kneipen — regelmäßig gefeiert.

Am Donnerstag (Altweiber) geht es pünktlich los um 11.11 Uhr mit den jecken Weibern, die erst das Rathaus und dann die Kneipen stürmen. Im Wuppertaler Brauhaus unweit des Rathauses herrscht bis Rosenmontag der Ausnahmezustand mit der laut Veranstalter "Größten Karnevals-Party im Tal". Gebützt und geschunkelt wird an Altweiber auch in der Hako-Eventarena in Vohwinkel bei der "kölschen Karnevalsparty". Los geht's um 16.11 Uhr, bis 18.11 Uhr ist der Eintritt frei. DJ Oliver Fuhrmann wird für kölsche Tön und Partystimmung sorgen. In der Uni-Kneipe übernehmen ebenfalls die Weiber um 11.11 Uhr das närrische Zepter. DJ Markus verspricht Partyhits "am laufenden meter"

Am Freitag ab 10 Uhr sind alle kleinen Jecken eingeladen in das Café Elise auf der Hardt, wo es neben Bastelaktionen auch ein Kinderbuffet gibt. Für die etwas Älteren gibt es brasilianischen Karneval ab 22 Uhr im Apollo 21: Ein Livestream direkt aus der Arena des Sambódromos lässt das Apollo21-Publikum den Karneval in Rio unmittelbar miterleben. Anschließend legt ein brasilianischer DJ heiße Rhythmen auf. Auch am Samstag steht das Apollo 21 im Zeichen Karnevals. Zum Höhepunkt des Abends gehört ein Besuch des Prinzenpaars.

Anders als in anderen Städten zieht der Karnevalszug am Sonntag, 10. Februar, durch das Tal. Er startet in Oberbarmen um xxx und führt entlang der (dann gesperrten) Talachse nach Elberfeld.

Beim Kinderkarneval am Sonntag von 13 bis 16.15 Uhr im Haus der Jugend Barmen gibt es Tanz, Polonaise und Zirkus mit einer Clownsshow. Weiter geht es für die älteren Jecken mit der Rosensonntagsparty in der Hako-Eventarena unter dem Motto "Nach dem Zug geht's rund". Für die kölsche Tön sorgt DJ Zufall. Die Party beginnt um 17.11 Uhr. Im Wuppertaler Brauhaus kann man sich bereits ab 11 Uhr warm schunkeln, bevor der Zug kommt und einfach durchfeiern.

(RP)