Wuppertal: Mina und Zuckerfritz führen am 7. April durch Elberfeld

Wuppertal: Mina und Zuckerfritz führen am 7. April durch Elberfeld

Die Weberin Mina Knallenfalls und der Hausierer Zuckerfritz sind stadtbekannt. Was würden die beiden Originale erzählen, wenn man sie heute auf die Reise durch Elberfeld schickt? Sicherlich eine Menge über den Wandel Wuppertals in den vergangenen 200 Jahren.

Im Stück des Heimatdichters Otto Hausmann wächst Mina Knallenfalls in den Armenvierteln am Islandufer auf. Nach einem Besuch in dieser "alten Heimat" geht es zurück zum Kirchplatz, wo Mina auf den Zuckerfritz trifft. Der Zuckerfritz war zuvor mit seiner Gruppe rund um den Neumarkt unterwegs, wo er hier und da nach Süßigkeiten gefragt hat. Er übernimmt dann Minas Tour und marschiert weiter, während Frau Knallenfalls sich um die Gäste des Zuckerfritz' kümmert. So bekommen alle Gäste ihr Stück von beiden Originalen ab. Diese außergewöhnliche Stadtführung startet am Samstag, 7. April, um 11 Uhr. Los geht es beim Standbild Minas, Alte Freiheit, beziehungsweise dem Standbild von Zuckerfritz am Neumarkt. Die Führung übernehmen Kristof Stößel und Michael Dietz, die Teilnahme kostet jeweils 14,50 Euro.

Eine Anmeldung ist für alle Touren erforderlich: Bei Wuppertal Touristik an der Kirchstraße 16, unter Telefon 02 02/563 22 70 beziehungsweise 563 21 80 oder per E-Mail an wuppertaltouristik@wuppertal-marketing.de. Mehr Infos und eine Broschüre gibts es im Internet, auch die Onlinebuchung ist möglich über die Seite: www.wuppertalshop.de

(red)