Wuppertal: Gorilla-Nachwuchs im Zoo Wuppertal

Wuppertal : Gorilla-Nachwuchs im Zoo Wuppertal

Der Wuppertaler Zoo freut sich über Nachwuchs bei den Gorillas. "Vana" heißt das süße Gorilla-Mädchen, das am Freitag das Licht der Welt erblickte. Leider nimmt Mutter "Grace" das Kleine nicht an, sodass es nun von Hand aufgezogen wird.

Am Freitag, 16. März, brachte die Gorilla-Frau "Grace" im Zoologischen Garten Wuppertal ihr erstes Baby zur Welt. Der Vater ist der imposante Gorilla-Mann "Vimoto". Trotz aller Hilfen seitens der Tierpfleger war "Grace" nicht dazu zu bewegen, ihr Neugeborenes anzunehmen.

Der Reviertierpfleger Thomas Hammes nahm das zwei Kilo schwere gesunde weibliche Jungtier zu sich und gab ihm den Namen "Vana". Bei ihm fühlte sich "Vana" gleich sichtlich wohl und nahm alle 1½ bis 2 Stunden ein Fläschchen mit Ersatzmilch für Neugeborene.

Damit "Vana" unter Gorillas aufwachsen kann, wurde sie am Dienstag in die Gorilla-Kinderstube des Zoologisch-Botanischen Gartens "Wilhelma" in Stuttgart gebracht. Dort werden seit vielen Jahren Gorillas aus ganz Europa, die von den Müttern nicht angenommen wurden, gemeinsam aufgezogen.

Sie lernen dort unter Artgenossen besser, sich wie ein Gorilla zu verhalten, als allein. Die Wilhelma bietet diesen Dienst dankenswerterweise allen Teilnehmern am Europäischen Erhaltungszucht-Programm (EEP) für Gorillas an.

(ila)
Mehr von RP ONLINE