Wuppertal: Gartenkultur und Lebensart auf Schloss Lüntenbeck

Wuppertal : Gartenkultur und Lebensart auf Schloss Lüntenbeck

Am diesem Wochenende eröffnet auf Schloss Lüntenbeck zum zweiten Mal der Markt für Gartenkultur, Lebensart und Feines. Nach dem erfolgreichen Auftakt von "Stilblüte" 2012 soll der Markt 2013 auf den Frühling einstimmen, auch wenn der sich momentan rarmacht.

"Stilblüte" will alles bieten, um sich in Haus und Garten auf die kommende Saison einzurichten. Die Besucher erwarten Angebote der Naturkultur und Einblicke in die zeitgenössischen Trends des Gartendesigns. Das Besondere ist, dass hier Pflanzenfreude auf Spezialisten. Interessierte erhalten Tipps, wie sie mit entsprechenden Zwiebeln und Werkzeug Garten, Balkon und Zimmer in ein individuelles, blühendes Schmuckstück verwandeln können. Dazu gibt es ein frühlingshaftes Rahmenprogramm. Man sollte sich nicht wundern, wenn einem auf dem Schlosshof eine überlebensgroße, farbenprächtige Blume zulächelt und dabei auch noch Akkordeon spielt. Kinder können Osterkörbchen aus Weiden flechten oder in der Ponykutsche mit Frida und Leni fahren. Bei Imker Ernst lernen Groß und Klein alles über Bienen und die Herstellung von Honigprodukten.

Schloss Lüntenbeck ist zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert: Es diente Jahrhunderte lang als Gutshof und Adelssitz. Die denkmalgeschützten Gebäude wurden mit Liebe restauriert, Schlosshof und Schwanenteich verzaubern mit ihrer romantischen Ausstrahlung. Seit 40 Jahren ist Schloss Lüntenbeck auch als Geschäfts- und Kulturadresse etabliert.

Termin: 16. und 17. März, Öffnungszeiten: jeweils von 11 bis 18 Uhr. Eintritt: vier Euro, Kinder bis zwölf Jahre frei.

(mm)
Mehr von RP ONLINE