Wuppertal: "Eine stille Nacht ist das nicht"

Wuppertal : "Eine stille Nacht ist das nicht"

Die Polizei spricht über die Einsätze an Heiligabend - 2015 waren es 261.

Dass die Menschen sich an Weihnachten besonders friedlich und besinnlich verhalten würden, davon kann zumindest aus Sicht der Polizei keine Rede sein. In Wuppertal gab es an Heiligabend des vergangenen Jahres 261 Einsätze.

"Das ist nicht außerordentlich viel, aber auch nicht wenig", so Polizeihauptkommissar Stefan Weiand. "Besonders im vergangenen Jahr waren die Einsätze an Weihnachten denen am Wochenende sehr ähnlich, da Heiligabend auf einen Donnerstag fiel und sich im Zusammenhang mit den folgenden Feiertagen ein besonders langes Wochenende ergab." Dementsprechend waren häufig Unfälle, Konflikte oder hilflose Personen Gegenstand der Einsätze. Mit fünf Fällen von häuslicher Gewalt könne man auch nicht behaupten, es habe einen besonderen Feiertagskoller gegeben. "Diese Zahl liegt im Schnitt", so Weiand mit Blick auf den Wochenend-Charakter, der Feiertagen innewohnt.

An einen Fall aus dem vergangenen Jahr erinnert Stefan Weiand sich besonders gut: Eine wohnungslose Frau suchte am späten Abend Obdach in der Citykirche in Elberfeld. Vermerkt wurde der Einsatz unter dem Stichwort Hausfriedensbruch. "Trotzdem wollten alle der Frau einfach nur helfen. In der Kirche schlafen konnte sie ja nicht. Wir wurden dann gerufen, um sie zu einer der Notschlafstellen zu bringen, die sie offenbar nicht kannte."

Auch sechs Einsätze wegen vermisster Personen habe es gegeben. Alle wurden wiedergefunden. "Im Jahr haben wir etwa 2000 solcher Fälle, eine relativ hohe Zahl. Die Allermeisten finden wir aber wieder", betont Weiand. Meistens handele es sich um Kinder, die im Gedränge verloren gingen oder mal einen Spaziergang auf eigene Faust wagten. Auch Bewohner von Altenheimen, gerade die Dementen, seien darunter. Um dem Wochenend-Anstrich endgültig gerecht zu werden, war der 24. Dezember 2015 geprägt von Ruhestörungen, etwa 15 Schlägereien und einigen Sachbeschädigungen. "Eine stille Nacht ist das nicht wirklich", sagt Weiand. Auf Ähnliches sei man jetzt vorbereitet.

(nel)