1. NRW
  2. Städte
  3. Wuppertal

Wuppertal: Auszeichnung für das Zdi-Zentrum

Wuppertal : Auszeichnung für das Zdi-Zentrum

Für die erfolgreiche Nachwuchs-Förderung der Uni gab es ein Qualitätssiegel.

"Erfolgreiche MINT-Förderung vom Kindergarten bis zum Abitur kann nur gemeinsam gelingen", sagte Klaus Kaiser, Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft, bei der Übergabe der diesjährigen zdi-Qualitätssiegel. Für seine erfolgreiche Netzwerkarbeit ist das Bergische Schul-Technikum zdi-Zentrum Best jetzt mit dem Zdi-Qualitätssiegel 2018 ausgezeichnet worden. Das Siegel bestätigt die besonders engagierte Förderung des Nachwuchses im MINT-Bereich, also in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Das Zdi-Zentrum Best mit Sitz an der Bergischen Universität Wuppertal ist Teil der landesweiten Gemeinschaftsoffensive "Zukunft durch Innovation", bei der sich mehr als 4000 Partner aus Politik, Wirtschaft, Schule und Hochschule für die MINT-Fachkräftesicherung in NRW engagieren.

"Zdi zeichnet aus, dass Ideen und Impulse aus den Regionen selbst kommen, die Akteure arbeiten in den Netzwerken regional eng zusammen, gestalten gemeinsam MINT-Nachwuchsförderung vor Ort und schaffen Chancen", betonte Klaus Kaiser bei der Übergabe. Außer an das Zdi-Zentrum Best wurde die Auszeichnung an die 43 weiteren regionalen Zdi-Netzwerke im Land NRW verliehen.

  • Geldern : Schulen für "Mint"-Engagement gewürdigt
  • Kreis Kleve : Schulen für "Mint"-Engagement gewürdigt
  • Einsatz in Wuppertal : Polizei erschießt 35-Jährigen - laut Ermittlern vermutlich Notwehr

Im Zentrum selbst ist die Freude entsprechend groß, wie Sarah-Lena Debus, Koordinatorin des Zdi-Zentrums, verrät. Denn außer dem Qualitätssiegel gab es zuletzt auch den Gleichstellungspreis 2017 der Bergischen Universität für Verdienste bei der Nachwuchsförderung von Frauen in MINT. "Diesen Erfolgskurs wollen wir natürlich beibehalten." Ziel der Netzwerkarbeit ist, junge Menschen für die MINT-Fächer zu begeistern.

(red)