Wuppertal: Aufzug zu Gleis 2 soll Ende März betriebsbereit sein

Wuppertal: Aufzug zu Gleis 2 soll Ende März betriebsbereit sein

Der Aufzug zu Gleis 2 am Hauptbahnhof soll Ende dieses Monats fertiggestellt werden. Ein Bahnsprecher verriet dieser Zeitung: "Die bauliche Fertigstellung und die technischen Abnahmen durch den Hersteller sind bis Ende März geplant. Anschließend erfolgen noch bahninterne Abnahmen."

Beide Schritte seien zwingend erforderlich, damit der Aufzug in Betrieb genommen werden kann. "Unmittelbar im Anschluss steht der Aufzug den Kunden zur Verfügung", so der Bahnsprecher.

Mancher Passant wunderte sich bereits, dass der Schacht seit Monaten fertiggestellt ist und nur noch das Innenleben fehlt. Zu den Gründen dafür nahm die Bahn keine Stellung. Für Bernd Engels, Vorsitzender des Beirats für Menschen mit Behinderung, ist die aktuelle Situation nicht tragbar. Gehbehinderte müssten mit dem Lastenaufzug aufs Gleis transportiert werden. "Da muss man sich dann spätestens einen Tag vorher anmelden, damit jemand die Tür aufschließt", sagt Engels. Eine spontane Bahnfahrt sei immer mit dem Risiko verbunden, nicht aufs Gleis zu gelangen. Und ein Aussteigen am Hauptbahnhof ohne Anmeldung sei an den meisten Gleisen völlig unmöglich. "Im Moment ist das nicht einmal eine Notlösung."

Engels wartet ebenso auf die Inbetriebnahme des Aufzugs in der Mall. Bislang gelangen Rollstuhlfahrer vom Döppersberg aus nur über eine steile Rampe zu den Gleisen. Gehbehinderte warten ebenfalls auf einen neuen, barrierefreien Aufzug für die Gleise 4/5. Geplant ist zudem ein weiterer Aufzug zum Gleis 1, für den aber noch der Aufzugsschacht fehlt.

Die Bahn investiert insgesamt rund zwölf Millionen Euro in den laufenden Umbau der Bahnsteige im Wuppertaler Hauptbahnhof am Döppersberg.

(RP)