Zoo Wuppertal: Artgerechtere Haltung für Tiere

Zoo Wuppertal : Artgerechtere Haltung für Tiere

Der neue Zoodirektor Arne Lawrenz hat ein Zukunftskonzept für den Zoo vorgestellt: Er will weniger Tierarten halten, dafür aber für einige Tiere größere Gehege und somit eine artgerechtere Haltung schaffen. Die Elefanten sollen etwa ein größeres Gehege bekommen, denn sie sind ein Aushängeschild des Zoos.

Dafür soll es etwa weniger Greifvögel geben. Wölfe und Bären teilen sich künftig ein größeres Gelände. Die bessere Tierhaltung soll zu einer größeren Attraktivität führen. Lawrenz hofft, so die Besucherzahlen bis 2020 um 200.000 auf dann 800.000 zu steigern. Wer die Umbauten zahlen soll, steht noch nicht fest. Der Zoo sucht private Investoren und Mäzene. Für die maroden Zoogaststätten besteht die Idee, sie in ein internationales Fortbildungszentrum umzuwandeln.

(mm)
Mehr von RP ONLINE