1. NRW
  2. Städte
  3. Wülfrath

Wülfrath: Wülfrather Gruppe und Ortsgruppe SPD unterstützen Rainer Ritsche

Wahlkampf in Wülfrath : Wülfrather Gruppe und SPD Wülfrath unterstützen Kandidaten Rainer Ritsche

SPD Wülfrath sowie die Wülfrather Gruppe beziehen klare Position: Sie werden den parteilosen Rainer Ritsche im Wahlkampf um das Amt des Bürgermeisters unterstützen. Die SPD verzichtet deshalb auf die Nominierung eines eigenen Kandidaten.

„Wir freuen uns über die Bereitschaft von Rainer Ritsche, für das Amt des Bürgermeisters zur Verfügung zu stehen“, erklärt Wolfgang Peetz, Fraktionsvorsitzender der Wülfrather Gruppe. Mit seiner Kandidatur haben die Wähler nun eine klare Alternative. „Auf der einen Seite mit Andreas Seidler einen Parteisoldaten, der das große Ziel hat, dass die CDU alle Wahlkreise gewinnt und der sich mit dem Bürgermeisterposten einen Kindheitstraum erfüllen möchte“, wie Peetz formuliert. Auf der anderen Seite steht mit Rainer Ritsche ein Kandidat, der die Verwaltung seit Jahren kennt und mit allen Parteien im Rat gut zusammenarbeitet. Nicht ohne Grund ist er zweimal ohne Gegenstimme zum Kämmerer gewählt worden. „Man muss nicht immer einer Meinung sein, aber seine ruhige und sachliche Art tut allen gut“, resümmiert Wolfgang Peetz.

Die Wahl von Rainer Ritsche wäre aus Sicht der Wülfrather Gruppe eine geordnete Übergabe des Staffelstabs von Claudia Panke an ihren langjährigen Vertreter und ein Zeichen von Kontinuität in schwierigen Zeiten.

„Bei dem Erdrutsch, den unsere Finanzen zur Zeit erleben und bei dem, was noch auf uns zu kommt, wäre Rainer Ritsche mit seiner ruhigen Hand genau der richtige Bürgermeister für Wülfrath“ meint Peetz. „ Wir sichern ihm schon jetzt unsere Unterstützung zu.“ Auch die Sozialdemokraten Wolfgang Preuß als Ortsvereinsvorsitzender und Fraktionsvorsitzender Manfred Hoffmann mit der SPD Wülfrath unterstützen diese Kandidatur und „verzichten auf einen eigenen Kandidaten“.

In einer entsprechenden Erklärung heißt es: „Die zukünftigen Herausforderungen für die Stadt Wülfrath brauchen einen Verwaltungsfachmann mit Führungsanspruch für die vielfältigen Aufgaben der Verwaltung, wie aber auch einen Bürgermeister, der die Erwartungen der Bürger an eine bürgernahe und bürgerfreundliche Verwaltung erspürt und erfüllen kann.

Herr Ritsche bringt als unabhängiger und parteiloser Kandidat diese Eigenschaften mit. Seine freundliche und Menschen zugewandte Art wie aber auch seine Fachkompetenz, die er in seiner bisherigen Aufgabe als Kämmerer dieser Stadt unter Beweis gestellt hat, macht ihn zu einem guten Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters.“

(von)