Wülfrath: Ulla Zündorf wird Bürgerkönigin

Wülfrath 1929 : Ulla Zündorf wird Bürgerkönigin

Entweder waren die Schützen noch nicht in Treffstimmung oder der Vogelbauer Werner Schön hatte für das 13. Bürgerschießen des Schützenvereins Wülfrath 1929  einen Superkleber für den Holzadler benutzt:  98 Schuss benötigte Willi Patzwahl in der Schießsportstätte Am Höfchen für das erste Pfand (Kopf).

Geschossen wurde aus zehn Meter Entfernung auf einen Holzvogel. Brunhilde Huning trennte mit dem 63. Schuss den silbernen Flügel vom Rumpf des Vogels.  Volker Schneider und Ulrich Klückmann aus der Anmeldung freuten sich über die vielen Anwärter die in diesem Jahr die Königswürde für Bürger erzielen wollten.

Der Karnevalsverein Kalkstadt-Narren (KSN) war gleich mit einer größeren Abordnung angetreten: Günter Schlüter benötigte 58 Schuss für den goldenen Flügel, Günter Steidel 47 für den Schwanz. Den Rumpf und die dadurch folgende Krönung beim Schützenfest im September zur Bürgerkönigin sicherte sich Ulla Zündorf vom KSN. Die Ehrenscheibe für den besten Schuss ging 2019 an Thorsten Rapp.

(abz)
Mehr von RP ONLINE