Wülfrath: Polizei stoppt überladenen Lastwagen

Wülfrath: Polizei stoppt überladenen Lastwagen

(arue) Mehr als 1200 Kilogramm zu schwer war ein Lastwagen, den die Polizei am Samstag in Wülfrath stoppte. Die Beamten waren auf Motorrädern unterwegs, als ihnen der Lkw gegen 10 Uhr auf der Rohdenhauser Straße auffiel.

Die drei Insassen waren für einen Umzug unterwegs. Ihr Fahrzeug war mit einer Hebebühne ausgestattet und dadurch bereits im Leerzustand so schwer, dass nur noch 700 Kilogramm hätten zugeladen werden dürfen, um das zulässige Gesamtgewicht des Fahrzeugs in Höhe von 3500 Kilo nicht zu überschreiten.

Eine Kontrollwägung ergab aber, dass der Lkw inklusive Ladung und Insassen ein Gewicht von 4740 Kilo aufwies. Darunter wog allein schon die Ladung 2000 Kilogramm. Um das zulässige Gewicht einzuhalten, hätten die privaten Transporteure den Lkw dreimal beladen und von Ort zu Ort fahren müssen. Gegen den 41-jährigen Fahrzeugführer aus Düsseldorf erstattete die Polizei Anzeige und untersagte die Weiterfahrt des Lasters mit seiner viel zu schweren Ladung.