Wülfrath: Metallhandel Massenberg feiert 25-Jähriges

Wülfrath : Metallhandel hat Gewicht in der Branche

Die Firma Massenberg feiert 25. Geburtstag. Sie erzielt einen Umsatz von rund 25 Millionen Euro im Jahr.

Seit vielen Jahren ist Michael Massenberg im Metallhandel tätig. Die letzten 25 Jahre als geschäftsführender Gesellschafter seines Unternehmens MTC Metallhandel GmbH, das seinen Sitz in Wülfrath an der Wilhelmstraße 96 hat. Seit dem Jahr 2002 gehört seine Tochter Michaela Massenberg ebenfalls dem mittelständischen Metallhandelsunternehmen an und ist derzeit als Mitgesellschafterin ebenfalls in der Geschäftsführung des international operierenden Metallhandelshauses tätig.

Den Schwerpunkt ihrer Handelsaktivitäten hat die Firma auf den Handel mit Aluminium und Zink gelegt. Zur Produktpalette gehören unter anderem Aluminiumdraht, Hüttenaluminiumblöcke sowie Primär-und Sekundäraluminiumlegierungen. Zudem gehören zum vielfältigen Lieferprogramm Zinklegierungen in unterschiedlichen Ausführungen. Den Einkauf und Vertrieb dieser Produkte haben sich Michael und Michaela Massenberg je nach Sparte aufgeteilt. Die entsprechende Lagervorhaltung der Waren erfolgt in Mettmann bei der Spedition Scharrenberg und auf dem internationalen Handelsplatz Rotterdam in den Niederlanden.

Dass die Firma MTC Metallhandel ein Gewicht in der Branche ist, macht Geschäftsführer Michael Massenberg an einer Kennzahl deutlich „Wir sprechen von einem durchschnittlichen Umsatzvolumen von rund 25 Millionen Euro im Jahr.“ Hinsichtlich der Preisgestaltung bemerkt er, dass die Vorgaben der Preise für die Produkte im Metallwarenhandel von der Internationalen Metallbörse in London geprägt werden. „Diese Vorgaben bilden für uns eine wichtige Orientierungsgröße, wobei wir in der individuellen Preisgestaltung bei er Lieferung unserer Produkte frei sind.“

Michael Massenberg ist ein Metallhändler, der sein Geschäft von der Pike auf gelernt hat. Sein Vater war wie viele Wülfrather bei einem europaweit operierenden Unternehmen der Kalk- und Dolomitindustrie in einer Führungsposition tätig. Er wollte aber nicht unbedingt, dass auch sein Sohn in diese Branche einsteigt. Da sich der sprachbegabte Michael Massenberg schon recht früh vorstellen konnte, in einem international tätigen Handelsunternehmen zu arbeiten, absolvierte er in Abstimmung mit seinem Vater in Düsseldorf erfolgreich eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann bei einem renommierten Unternehmen der Metallhandelsbranche. Dort arbeitete sich der ehrgeizige Groß- und Außenhandelskaufmann in der Karriereleiter recht schnell bis in die Führungsetage hoch. „Ich hatte das Glück, dass ich einen Beruf gelernt hatte, der mir mit den vielen Kundenkontakten und Auslandsreisen riesig Spaß machte, weil dies meinen Naturell entsprach, obwohl ich hart schuften musste“, sagt der 69-Jähirge rückblickend Später wechselte er in das Top-Management eines anderen wichtigen Unternehmens des Metallhandels „Die beruflich gemachten Erfahrungen und die weltweiten Kundenkontakte waren ein wichtiges Fundament für die Gründung der Firma MTC Metallhandel am 1.Oktober 1993“, betont Massenberg. Ob er denn nicht langsam an den Ruhestand denke? „Daran verschwende ich derzeit keinen Gedanken. Solange mit die Arbeit in meinem Unternehmen Spaß macht, bleibe ich dabei.“

Mehr von RP ONLINE