Wülfrath: Mehr als 600 Zuschauer besuchten das Tunnelkino

Wülfrath : Mehr als 600 Zuschauer besuchten das Tunnelkino

  Die Stadt ist mit der diesjährigen Saison des Open-Air-Kinos in Wülfrath zufrieden. Insgesamt 663 Zuschauer haben die vier Filme am Zeittunnel gesehen. Alle vier Veranstaltungen seien gut besucht gewesen, eine war sogar ausverkauft, heißt es in einer Bilanz der Stadtverwaltung.

Mit „Bohemian Rhapsody“, der Filmographie um Queen-Sänger Freddie Mercury, war demnach zum fünften Mal in der Tunnelkinogeschichte eine Vorstellung restlos ausgebucht. Auch wenn insbesondere am zweiten Veranstaltungswochende die Temperaturen abends etwas frischer waren, so dass alle kostenlos angebotenen Decken im Einsatz waren, sei die Stimmung bei den Besuchern gut gewesen. Auch Bürgermeisterin Claudia Panke, selbst begeisterte Zuschauerin, freut sich über die gelungene Veranstaltung, den guten Zuspruch und die einzigartige Kinoatmosphäre.

Nachdem im vergangenen Jahr die Open-Air-Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden musste, als es Unstimmigkeiten zwischen dem Wuppertaler Kinoveranstalter und der Stadtverwaltung gab, war das Freiluftkino in diesem Jahr mit einigen Neuerungen gestartet. Neuer Kinoanbieter war die Firma „Big Cinema“ mit Sitz in Leipzig, die der Veranstaltungsreihe den Namen „Tunnelkino“ gab. In diesem Jahr gab es auch zum ersten Mal ein Online-Voting. So konnten die Zuschauer zwischen drei Familienfilmen wählen. Einer davon sollte am Freitag, 13. September, gezeigt werden. Die Entscheidung fiel schließlich auf „Pets 2“.

Die Stadt Wülfrath und alle Beteiligten danken der Firma Lhoist, den Stadtwerken Wülfrath und dem Förderverein des Zeittunnels, dessen Beteiligung von der Stiftung der Kreissparkasse Düsseldorf unterstützt wurde. Ein besonderer Dank geht auch an die die Wülfrather Rockmusiker-Gemeinschaft (WüRG), die eine neue Homepage zum Tunnelkino erstellte.

(isf)