Glafaser in Wülfrath Breitbandausbau im Gewerbegebiet startet

Wülfrath · Bis Juli 2023 will die Firma Epcan 84 Kilometer Glasfaser verlegen und rund 240 Betriebe ans schnelle Netz anschließen. Die Unternehmen müssen für den kostenlosen Hausanschluss jedoch aktiv werden. Bund und Land fördern den Ausbau mit fast 1,6 Millionen Euro.

Symbolischer Spatenstich an der Flandersbacher Straße. Epcan beginnt mit dem geförderten Glasfaserausbau für Gewerbegebiete.

Symbolischer Spatenstich an der Flandersbacher Straße. Epcan beginnt mit dem geförderten Glasfaserausbau für Gewerbegebiete.

Foto: Achim Blazy (abz)

Schnelles Internet wird zunehmend immer wichtiger als Standortfaktor – auch für Unternehmen. Umso wichtiger ist der Breitbandausbau und Glasfaseranschluss auch in Gewerbe- und Industriegebieten. In dieser Woche fällt der Startschuss für den Ausbau an der Fliethe, Nord-Erbach und Kocherscheidt. Die Firma Epcan aus Vreden wird dort im Rahmen der Breitbandförderung von Bund und Land bis zum Juli 2023 rund 240 Gewerbeadressen anbinden. Hierzu werden 20 Kilometer Tiefbau zurückgelegt, wobei 54 Kilometer Leerrohre verlegt werden. Darin werden insgesamt rund 84 Kilometer Glasfaser eingeblasen. Insgesamt beträgt die „Wirtschaftlichkeitslückenförderung“ 1,56 Millionen Euro.