Wülfrath: Für Brocken-Spende Bethel werden Unterstützer gesucht

Hilfe für Bedürftige aus und in Wülfrath : Helfer für Sortierung von Spenden gesucht

In der Brockensammlung Bethel werden Kleider- und andere Sachspenden aufbereitet und im Stiftungsbetrieb genutzt. Damit diese Spenden auch in Wülfrath genutzt werden können, werden Helfer gesucht.

Die Annahmestelle für Altkleidersäcke für die sogenannte Bethel-Brockensammlung am Gemeindehaus Am Pütt kann zur Zeit nicht bedient werden. „Das hat einen sehr einfachen Grund“, erläutert Pfarrer Thomas Rehrmann. „Wir haben im Moment niemanden, der sich um diese Spenden kümmert.“

Weil es keinen ehrenamtlichen Helfer mehr gibt, können derzeit keine Bethel-Säcke mehr am Gemeindehaus abgestellt werden. Denn der Sammelpunkt wird nicht durch einen Container markiert, die Spenden werden einfach so abgestellt und „dann ins Haus getragen“. Dort werden sie im Keller gestapelt, „das ist reine Handarbeit“.

Pfarrer Thomas Rehrmann: „Nur wenn wir jemanden finden, der dieses zuverlässig übernimmt, können wir die Annahmestelle wieder dauerhaft eröffnen.“ Gesucht wird also eine ehrenamtlich engagierte Person, die willens und bereit ist, an jedem Abend, 365 Tage im Jahr, etwa 15 Minuten für die Aufgabe zu investieren.“ Durchschnittlich seien es etwa zehn Tüten täglich, die verbracht werden müssten. „Saisonal bedingt kann es aber auch mal mehr sein“, führt der Pfarrer zu den traditionellen Saisonwechseln aus, in denen in Kleiderschränken sprichwörtlich „Klar Schiff“ gemacht und aussortiert wird. „Wir sortieren und veräußern nichts“, gesucht wird ein „zuverlässiger Mitmensch“, der diese Aufgabe gerne übernimmt.

(von)