Wülfrath: Förderverein finanziert Beamer fürs Gymnasium

Zeitgemäße Technikausstattung am Gymnasium Wülfrath : Förderverein spendiert Gymnasium neue Technik

Förderverein ermöglicht dem Gymnasium durch seine finanzielle Unterstützung, digitale Technik anzuschaffen und im Unterricht zu verwenden

Dank der Landesfördermittel namens „Gute Schule 2020“ sowie dem nun aufgelegten sogenannten Digitalpakt wird es sukzessive möglich, Schulunterricht quasi aus der Kreisezeit in die Zukunft zu überführen. Allerdings reichen besagte Fördertöpfe an manchen Stellen nicht aus.

Dass drei weitere Klassen des Gymnasiums jetzt mit Beamern sowie Aktivboxen ausgestattet werden konnten, ist der Finanzkraft seines Fördervereins zu verdanken. Etwa 2500 Euro sind so pro Klassenraum für Anschaffung nebst Installation investiert worden. „In den vergangenen fünf Jahren sind mehr als 30.000 Euro über den Förderverein in neue Beamer investiert worden“, dankte Schulleiter Joachim Busch. „Jeder Euro lohnt sich“, betonte er. Die Beamer seien aus dem täglichen Unterricht nicht wegzudenken. Lehrer wie Schüler würden sie einsetzen – für Vorträge, Filme und Tutorials. Beamer und Leinwand ersetzen immer häufiger die Tafel. Bleiben sechs Räume, die jetzt noch beamerfrei sind.

Auch n der Schulbuchverwaltung half eine Finanzspritze des Vereins. Hier war ein neues Programm mit aktueller Software nötig, das auch für die ehrenamtlich geführte Schülerbücherei verwendet wird. Zudem hat der Förderverein zwei Laptops, einen Drucker sowie einen Handscanner für insgesamt 1800 Euro finanziert.

(von)