Wülfrath: Diese Kitas und Schulen werden saniert

Wülfrath: Stadt lässt Kitas und Schulen in den Ferien sanieren

Wenn in den Ferien kein Unterricht läuft, rücken die Handwerker an. An jeweils drei Schulen und drei Kindertagesstätten in Wülfrath finden nun Sanierungsarbeiten statt, wie die Stadt jetzt mitteilt.

Das sind die Baumaßnahmen im Einzelnen:

Im Wülfrather Gymnasium muss der Brandschutz nachgebessert werden. Vorbereitend für die Montage von Brandschutzvorhängen sind Betonschneidearbeiten notwendig. Daher wird in dieser Woche das Atrium eingerüstet.

Die Vorhänge sind laut Stadt Sonderanfertigungen und werden erst nach den Sommerferien montiert. Bereits jetzt wird aber schon damit begonnen, die Alarmierungsanlage im Gebäude auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Diese Baumaßnahme hat das Hochbauamt von der GWG übernommen. Die Kosten inklusive Ertüchtigung der Alarmierungsanlage und der Sicherheitsbeleuchtung werden auf 1.055.000 Euro geschätzt. Derzeit gehe man davon aus, dass die Brandschutzsanierung bis Endes des Jahres abgeschlossen werden kann.

Auch an der Grundschule Ellenbeek muss der Brandschutz verbessert werden. So wird die provisorische Fluchttreppe am Erweiterungsbau entfernt. Als Ersatz dient eine Stahltreppe, die im Schulhof in ein Fundament eingelassen und aufgestellt wird. Die Kosten dafür belaufen sich laut Stadt auf 95.000 Euro. Im zweiten Bauabschnitt wird eine weitere Stahltreppe am Hauptgebäude ergänzt, auch die Flucht- und Rettungswege werden angepasst. Einschließlich des Einbaus einer Sicherheitsbeleuchtung gibt es eine Fortschreibung der Kostenschätzung in Höhe von etwa 670.000 Euro. Die Stadtverwaltung rechnet damit, dass die letzten Arbeiten Mitte 2019 ausgeführt werden.

  • Grevenbroich : Stadt investiert 170.000 Euro in den Brandschutz

Mit Einrichtung der Sekundarschule sind auch in der Schule am Berg Bauarbeiten nötig. So werden Verwaltungs- und Differenzierungsräume neu zugeschnitten. Außerdem müssen Vordach und Innentüren der Sporthalle erneuert werden. Aus Sicherheitsgründen wird eine Sitzbankgruppe unter einer Kastanie auf dem Schulhof entfernt. Die entstandenen Kosten belaufen sich auf etwa 50.000 Euro.

In den beiden Kitas Arche Noah und Ellenbeek werden die Bodenbeläge ausgetauscht. Die Handwerker erledigen das in den letzten drei Ferienwochen. Die Kosten betragen rund 35.000 Euro.

Auf dem Grundstück der Kita Schulstraße sind die Abrissarbeiten der Wohnhäuser in vollem Gange. Im Anschluss werden die Arbeiten zur Verbesserung des Baugrunds ausgeführt heißt es von der Stadtverwaltung.

(isf)
Mehr von RP ONLINE