Kirchenmusikerin aus Wülfrath „Meine große Liebe gilt dem Klavier“

Wülfrath · Brigitte Heitmann war in den 70er-Jahren eine Exotin in der Männerdomäne der Kirchenmusik. Für sie ist der Beruf auch Passion. Am Sonntag wird sie von der Wülfrather Gemeinde aus dem Dienst verabschiedet.

Brigitte Heitmann nimmt Abschied aus dem Kirchenmusikdienst, bleibt der Musik aber treu.

Brigitte Heitmann nimmt Abschied aus dem Kirchenmusikdienst, bleibt der Musik aber treu.

Foto: Achim Blazy (abz)

Ihre Hände gleiten geradezu über die Tasten, sanft und doch bestimmt. Mit jedem Takt, mit jeder Note scheint Brigitte Heitmann tiefer und tiefer in das Stück, die Melodie, die Musik zu versinken. Es macht nicht nur Spaß, der studierten Kirchenmusikerin zuzuhören, sondern auch zuzusehen.