Pflege in Wülfrath Mit dem „Care Table“ zurück in die Heimat

Wülfrath · Auch die Pflege wird zunehmend digitaler. Das gilt nicht nur in der Bürokratie, sondern auch im Umgang mit den Menschen. Wie die Digitalisierung hilft, zeigt das Beispiel „Care Table“.

 Kemal Kurt (v.r.) und Carsten Schultz von Roto lassen sich von Andrea Weber, Pflegdienstleitung vom Haus Otto Ohl erklären, wie der Care Table funktioniert.

Kemal Kurt (v.r.) und Carsten Schultz von Roto lassen sich von Andrea Weber, Pflegdienstleitung vom Haus Otto Ohl erklären, wie der Care Table funktioniert.

Foto: Achim Blazy (abz)

Die alte Heimat liegt manchmal nur einen Klick entfernt. Und der kann so viel bedeuten. Das erlebt das Pflegepersonal in der Pflegeeinrichtung Haus Karl Heinersdorff der Bergischen Diakonie fast jeden Tag. Denn seit gut einem Jahr wird dort mit einem sogenannten „Care Table“ gearbeitet.