Justiz in Wülfrath 60-Jährige wegen Brandstiftung vor Gericht

Wülfrath/Wuppertal · Sie war so verzweifelt, dass sie sich das Leben nehmen wollte. Deshalb zündete die inzwischen 60-Jährige im Haus Otto Ohl kurz entschlossen ihre Matratze an. Dafür muss sie sich jetzt vor Gericht verantworten.

Wegen schwerer Brandstiftung muss ich eine 60-Jährige vor Gericht verantworten.

Wegen schwerer Brandstiftung muss ich eine 60-Jährige vor Gericht verantworten.

Foto: dpa/Friso Gentsch

Die Beschuldigte wird im Rollstuhl in den Saal geschoben. Sie wirkt verzweifelt und desorientiert. Sie weint, für die Prozessbeteiligten ist die Situation eine Herausforderung. Daran, dass sie im Oktober 2022 im Haus Otto Ohl in Aprath ihre Matratze angezündet hat, kann sie sich hingegen noch gut erinnern. Sie habe „Schluss machen“ und nicht mehr leben wollen. Aus der Anklageschrift weiß man, dass die Frau am gleichen Tag hätte ins Krankenhaus verlegt werden sollen. Dazu war es nach dem Vorfall in ihrem Zimmer nicht mehr gekommen.