1. NRW
  2. Städte
  3. Wülfrath

Wülfrath: 19-Jähriger bei Auseinandersetzung schwer verletzt

Schlägerei vor Schnellimbiss : 19-Jähriger bei Auseinandersetzung schwer verletzt

Aus bisher ungeklärten Gründen kam es Dienstagabend, 16. Juni, zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 28-Jährigen und einem 19-Jährigen. Bei dieser Schlägerei, die sich an der Kastanienallee vor einem Imbiss zutrug, wurde der 19-Jährige so schwer verletzt, dass er stationär in ein Krankenhaus aufgenommen werden musste. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen.

Dienstagabend, 16. Juni, gegen 22.35 Uhr hielt sich ein 19-jähriger Wülfrather vor einem Schnellimbiss auf der Kastanienallee auf, wo er auf einen 28-jährigen polizeibekannten Wülfrather traf. Wie die Polizei mitteilt, kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Streit, in dessen Verlauf der 28-Jährige nach eigenen Angaben den Geschädigten mehrfach ins Gesicht schlug. Der 19-Jährige fiel hierbei zu Boden und verletzte sich schwer.

Alarmiert von Schreien, informierte ein Zeuge die Polizei. Der Geschädigte wurde durch die hinzugezogenen Rettungskräfe erstmedizinisch versorgt und anschließend zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der Beschuldigte hatte vor Eintreffen der Polizei zunächst den Tatort verlassen, kehrte jedoch noch während der Sachverhaltsaufnahme freiwillig zurück und gab zu, den Geschädigten geschlagen zu haben. Des Weiteren gab er zu, im Anschluss an die Tat die verglaste Hauseingangstür an seiner Wohnanschrift beschädigt zu haben.

Die Polizeibeamten leiteten ein Strafverfahren gegen den 28-Jährigen ein. Da die Umstände zur Tat derzeit noch unklar sind, sucht die Kriminalpolizei Zeugen, die Angaben zum Tathergang machen können. Hinweise nimmt die Polizei Wülfrath unter Telefon 02058-92006180 entgegen.

(von)