Verbraucherberater kommen ins Wülfrather Rathaus

Wertvolle Tipps : Verbraucherberater kommen ins Rathaus

Die Beratung rund um Förderprogramme für den Heizungsaustausch und andere Vorhaben ist kostenlos.

(arue) Gegen den Klimawandel, der spätestens diesen Sommer auch in Wülfrath spürbar wurde, wollen viele Menschen im Neanderland etwas tun. Ein Ansatzpunkt von vielen ist dafür der eigene Umgang mit Strom und Heizwärme. Doch was genau ist der wirksamste Schritt? „Gerade bei Entscheidungen, die Geld kosten, gilt: Nur wer gut informiert handelt, holt mit der Investition für sich selbst und das Klima das Beste raus“, sagt Energieberater Thomas Bertram von der Verbraucherzentrale NRW. Online unter www.verbraucherzentrale.nrw/entscheidungen sowie vor Ort im Rathaus Wülfrath bieten die Verbraucherschützer deshalb im Rahmen ihrer Aktion „(Keine) Zeit für (falsche) Entscheidungen“ viele Hilfestellungen. Kostenlose Beratung rund um finanzielle Förderprogramme für den Heizungsaustausch und andere Vorhaben gibt es am Donnerstag, 12. Dezember, von 15 bis 18 Uhr im Rathaus Wülfrath, Am Rathaus 1. Eine Anmeldung zu diesem Beratungstag ist empfohlen. Terminanfragen nimmt die Wülfrather Klimaschutzmanagerin Ursula Kurzbach unter 02058 18319 oder unter u.kurzbach@stadt.wuelfrath.de entgegen.

Die Möglichkeit zur Anmeldung für persönliche Beratungen vor Ort bei Ihnen zu Hause und in der Beratungsstelle Langenfeld gibt es unter 02173 84 925 05, unter 0211 33 996 555 und unter www.verbraucherzentrale.nrw/entscheidungen.