St. Martin reitet am 11. November wieder durch Wülfrath

Wülfrath : Sankt Martin reitet durch die Stadt

Am 11. November wird sich der Zug um 17 Uhr in Bewegung setzen.

(RP) Der 42. Martinszug in der Innenstadt von Wülfrath ist von die Stadtverwaltung genehmigt und startet am Montag, 11. November, um 17 Uhr vom Schulhof Parkschule. Veranstalter ist die katholische Kirchengemeinde St. Maximin, Organisator die Förderungsgemeinschaft St. Georg. „Der Martinszug ist 2018 endlich in Nordrhein-Westfalen als immaterielles Kulturgut anerkannt worden. Im vergangenen Jahr begleitete schon zum zweiten Mal ein Fernsehteam der WDR Lokalzeit Bergisches Land unseren Martinszug und machte somit einen der größten Martinszüge weit über das Bergische Land bekannt“, meldet Jürgen Ahrweiler von der Förderungsgemeinschaft. Um auch in diesem Jahr den Aufwand für 1200 kostenlos verteilte Weckmänner, Kapellen, Beschallung, Martinsfeuer, Versicherung usw. decken zu können, ist sie auf finanzielle Unterstützung des Handels und der Industrie angewiesen. Die Förderungsgemeinschaft zeigt sich aber zuversichtlich, dass auch in diesem Jahr, wie in all den Vorjahren, das Spendenaufkommen eine Durchführung des Zugs ermöglichen, unterstreicht Ahrweiler.