Wülfrath: Senioren-Union sorgt sich um die Verkehrssicherheit

Wülfrath: Senioren-Union sorgt sich um die Verkehrssicherheit

Alle vier Vorstandsämter sind wieder besetzt.

Verkehrssicherheit für Fußgänger ist der Senioren-Union ein besonderes Anliegen. So brachte der Vorsitzende Walter Brühland jetzt bei der Mitgliederversammlung noch einmal vor, dass der von der Senioren-Union geforderte Zebrastreifen vor dem Angermarkt noch immer ein Thema ist. Zudem gab er einen Rückblick über über die monatlichen Veranstaltungen mit Gästen aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft.

Nach Grußworten vom Vorsitzenden des Stadtverbandes der CDU, Chistian Schölzel, der unter anderem die prekäre Haushaltsituation in Wülfrath ansprach, und dem Bericht des Schatzmeisters kam es zu Neuwahlen des Vorstands.

Als Kandidaten stellten sich zur Abstimmung: Walter Brühland als Vorsitzender, Brigitte Heitmann als stellvertretende Vorsitzende sowie Doris Grünendahl und Monika Naukok-Sprock als Beisitzer. Alle Kandidaten wurden in ihren Funktionen mit großer Mehrheit gewählt, so dass nun wieder alle vier Vorstandsfunktionen besetzt sind.

Dabei betonte der alte und neue Vorsitzende die wichtige Herausforderung, neue Mitglieder zu werben, noch stärker zu werden, um noch mehr "Druck" für die Belange der Senioren ausüben zu können.

(tws)