Opernstars wieder zu Gast im Wülfrather Stadtteil Düssel

Wülfrath : Opernstars wieder zu Gast in Düssel

Größen wie Morenike Fadayomi, Laura Nykänen und Agnes Lipka singen in der Evangelischen Kirche.

Alle Jahre wieder – kommt nach Wülfrath nicht nur das Christuskind. Sondern beschert Musikfreund Karl-Heinz Nacke den Kalkstädtern ein besonderes Klangerlebnis. Zusammen mit seinem alten Bekannten Stephen Harrison, Direktor der Rheinoper Düsseldorf, hat er wieder ein Konzertprogramm erstellt. Unter dem Titel „Konzerte im Advent“ beginnt jetzt der Kartenvorverkauf.

Nach den Erfolgen dieser Veranstaltungsreihe in den vergangenen Jahren seit 2016, haben sich der Opernchef mit dem Konzertplaner entschlossen, dies offensichtlich bei den Zuhörern so beliebte Format in der Evangelischen Kirche in Düssel jetzt fortzusetzen. Als Termin steht nun Freitag, 6. Dezember, fest. Beginn ist bereits um 18.30 Uhr. „Und wieder haben namhafte Solisten ihre Teilnahme zugesagt!“, freut sich der Organisator. „Es spricht sich in den Opernhäusern herum, dass Düssel ein besonderes Flair hat“, skizziert er die einzigartige Atmosphäre aus Dorf-Charakter nebst Klangkörper Kirche, sowie dem Repertoire, bei dem Besucher nicht nur einen Hörgenuss haben, sondern „alte Lieder zur Weihnachtszeit mitsingen“.

Angeführt wird das Ensemble der international erfolgreichen Opernstars von Morenike Fadayomi. Die Sopranistin wird in den größten Opernhäusern der Welt wie den USA, Italien, Schweiz, Österreich und Spanien gefeiert. Rein zufällig singt Morenike Fadayomi tags darauf in der Märchenoper „Hänsel und Gretel“ in der Rheinoper in Düsseldorf. Ihre Anfrage: „Soll ich etwas aus der Märchenoper in Düssel singen?“ nahm Organisator Karl-Heinz Nacke gerne wie im vergangene Jahr an. So erklingt am Nikolausabend in der Evangelischen Dorfkirche auch das Duett: „Abends will ich schlafen gehn...“ aus besagter Märchenoper.

Ein Wiedersehen gibt es mit der Finnin Laura Nykänen. Die laut Nacke so „sympathische Mezzo-Sopranistin“ reist nicht alleine an, sondern „bringt eine Weltstimme mit nach Düssel“, nämlich ihren Ehemann Sami Luttinen. Auch er, Stimmlage Bass, wird gefeiert, in der Mailänder Scala ebenso wie in seiner Heimat in Helsinki. Ein weiteres Ass sei die in Polen geborene Sopranistin Agnes Lipka, die im vergangenen Jahr in Düssel bereits zum Publikumsliebling avancierte.

Karten gibt es in der bekannten Vorverkaufsstelle „Die Kutscherstuben“ in Düssel, unter der Telefonnummer 02058 74931 sowie Samstag, 26. Oktober, 10 bis 12 Uhr in der Wülfrather Medienwelt an der Wilhelmstraße.