1. NRW
  2. Städte
  3. Wülfrath

Neues Bürgerbüro in Wülfrath bietet mehr Komfort

Die Umbauarbeiten laufen : Neues Bürgerbüro bietet mehr Komfort

85.000 Euro investiert die Stadt Wülfrath in den Ausbau und die Modernisierung der Räume. Am 25. Juni ist Einweihung.

Lange Zeit waren das Einwohnermeldeamt sowie das Bürgerbüro der Stadt Wülfrath sowohl für Besucher, als auch für die Mitarbeiter ungünstig gelegen. Je nach Wetterlage konnte es besonders an der Eingangstheke, die unmittelbar im Foyer des Rathauses angesiedelt ist, bitterkalt oder unangenehm warm werden.

Mit einem neuen Konzept soll diesem unzumutbaren Zustand zeitnah Abhilfe geschaffen werden. Für rund 85.000 Euro, die im städtischen Haushalt bereitgestellt wurden, werden die Räumlichkeiten nach neusten Standards umgebaut und bieten künftig einen höheren Aufenthaltskomfort für Mitarbeiter und Servicenutzer. „Bisher befand sich die Empfangstheke vor dem eigentlichen Büro, welches mit einer Wand vom Eingangsbereich getrennt war“, erläutert Ralph Elpers, stellvertretender Leiter des Ordnungsamtes. „Diese Wand wird in Zukunft geöffnet, sodass das eigentliche Büro räumlich vergrößert wird.“

Durch eine satinierte Glaswand samt Eingangstür kann das neue Bürgerbüro, welches auch das Einwohnermeldeamt beheimatet, demnächst passiert werden. „Mit dieser Wand sollen die Temperaturschwankungen, die bis dato spürbar wahrgenommen worden, nicht mehr relevant sein. Dies ist ein wichtiger Beitrag, auch im Bereich des Arbeitsschutzgesetzes“, so Elpers weiter.

Doch damit nicht genug: Auch im eigentlichen Büro selbst wird es deutliche Veränderungen geben. Ein Wartebereich für die Besucher soll eingerichtet, die Arbeitsplätze inklusive Thekenbereich auf vier Schreibtische erweitert werden. „Personellen Zuwachs gibt es aber nicht. Die Mitarbeiter werden den Thekenbereich, der bisher gesondert besetzt war, mit bedienen.“

Mit dem neuen Wartebereich wird auch der Nachfrage nach ausreichend Sitzplätzen Folge geleistet. „Die Sitzplätze für wartende Besucher befanden sich bisher auf dem Verwaltungsflur sowie im Rathausfoyer“, erinnert sich Elpers.

Am 25. Juni dieses Jahres soll bereits Einweihung des neuen Komplexes gefeiert werden. Bis dahin wird es aber zu keinerlei Serviceeinschränkungen kommen, verspricht die Stadtverwaltung. „Zwei Arbeitsplätze wurden in der Zwischenzeit im Fraktionszimmer eingerichtet. Dieses befindet sich neben dem großen Sitzungssaal, ebenfalls im Eingangsbereich des Rathauses.“ Die Verwaltung entschuldigt sich jedoch für eventuell längere Wartezeiten und Lärmbelästigung durch die Umbaumaßnahmen.

Die Öffnungszeiten des Bürgerbüros in Wülfrath lauten wie folgt: Montag bis Freitag 7.30 bis 12 Uhr, Dienstag 13.30 bis 16 Uhr und Donnerstag 13.30 bis 18 Uhr.