Wülfrath: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Wülfrath: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Die Feuerwehr Wülfrath hatte am Samstag gleich mehrere Einsätze.

Die Feuerwehr Wülfrath hatte am Samstag gleich mehrere Einsätze: Um 15.07 Uhr kam ein 18-jähriger Remscheider mit seinem Krad in Aprath in Höhe des Hauses Nr.9 aus bisher ungeklärter Ursache an den rechten Bordstein. Er verlor die Kontrolle über das Krad und stürzte. Dabei wurde der Motorradfahrer schwer verletzt. Mit dem Rettungswagen wurde er zur stationären Behandlung ins Krankenhaus transportiert. Auf der Danziger Straße hatte ein Traktor am Morgen um 9 Uhr einen technischen Defekt. Die Folge: Es lief eine größere Menge Hydrauliköl auf die Straße. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war das Hydrauliköl "breit"-gefahren, so dass nahezu die gesamte Straße verunreinigt und glatt war. Zur Beseitigung der Ölspur wurde eine externe Firma alarmiert, die mit einem Nassreinigungsverfahren die gesamte Ölspur beseitigte. Obwohl die Einsatzstelle ausreichend abgesperrt war und deutlich zu erkennen war, dass alle Fahrbahnen nicht zu befahren sind, versuchten, so die Feuerwehr Wülfrath, einige Autofahrer durch die Absperrung beziehungsweise über den Gehweg zu fahren. Diese Fahrzeuge gefährdeten die Einsatzkräfte in ihrer Arbeit derart, dass die Polizei hinzugerufen werden musste. Noch während die Helfer der Feuerwehr die Fahrzeuge an der Einsatzstelle aufrüsteten, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Wilhelmstraße in Höhe der Jet Tankstelle.

Betroffen waren drei Fahrzeuge, die aufgefahren waren. Eine Fahrerin wurde bei dem Unfall verletzt und mit dem Velberter Rettungswagen in ein Krankenhaus zur weiteren Kontrolle verbracht. Zwei der drei Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Auslaufende Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr Wülfrath abgestreut und die Batterien der Unfallautos abgeklemmt.

  • Kevelaer : Motorrad-Unfall mit einem Schwerverletzten

An dieser Einsatzstelle wurde der Verkehr in Richtung Wuppertal über die kurz zuvor freigegebene Danziger Straße abgeleitet, berichtet die Feuerwehr.

(cz)