Wülfrath: Landgericht Wuppertal braucht dringend Schöffen

Wülfrath: Landgericht Wuppertal braucht dringend Schöffen

Die Wülfrather Stadtverwaltung bittet Bürger der Kalkstadt, die sich als Schöffinnen und Schöffen zur Verfügung stellen wollen, sich zu melden. Denn für die Strafkammern (einschließlich Schwurgericht, ohne Jugendkammern) des Landgerichtes Wuppertal und für die Schöffengerichte des Landgerichtsbezirkes Wuppertal werden Haupt- und Hilfsschöffen für die Amtszeit vom 1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2023 gesucht. Bewerben für das Schöffenamt können sich Personen zwischen dem vollendeten 25. und 70. Lebensjahr mit der Angabe von Namen, Geburtsnamen, Vornamen, Tag und Ort der Geburt sowie Wohnanschrift und Beruf.

Die Vorschlagslisten sollen alle Gruppen der Bevölkerung nach Geschlecht, Alter, Beruf und sozialer Stellung angemessen berücksichtigen. Das verantwortungsvolle Schöffenamt verlangt Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Reife des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit und, auf Grund des teilweise anstrengenden Sitzungsdienstes, körperliche Eignung.

Personen, die bisher schon als Schöffen tätig waren, werden gebeten mitzuteilen, ob sie wieder in die neue Vorschlagsliste aufgenommen werden möchten, teilt das Rathaus mit.

  • Mettmann : Stadt Mettmann sucht dringend Schöffen

Interessierte können sich bis Mittwoch, 28. Februar, beim Ordnungsamt im Rathaus, Zimmer 0.1.03, Telefon 18235 oder per Mail (a.pabst@stadt.wuelfrath.de) melden.

(tws)