Kreissparkasse: 32.300 Euro für Kinder und Senioren in Wülfrath

Aktion : 32.300 Euro für Kinder und Senioren in Wülfrath

Die Kreissparkasse vergibt auch in diesem Jahr wieder Spendenschecks an 21 Vereine der Kalkstadt.

Jährlich dürfen sich kommunale Vereine und Institutionen über die Ausschüttung von Spendengeldern aus der PS- Lotterie der Kreissparkasse Düsseldorf freuen. So auch in diesem Jahr. Filialleiter Hans Werner Fritze nahm traditionell die Spendengeldübergabe persönlich in die Hand, nicht jedoch ohne sich bei den Anwesenden für das unermüdliche Engagement zu bedanken. „Sie alle machen eine Stadt lebens- und liebenswert“, so der Fritze, der sich in diesem Jahr einen Schwerpunkt für die Lotterieausschüttung überlegt hat. „Da wir in Wülfrath über 100 Vereine haben, können wir nicht alle bedenken. So haben wir uns in diesem Jahr auf Kitas und Senioreneinrichtungen fokussiert.“

32.300 Euro galt es an 21 Vereine und Einrichtungen zu verteilen. Diese hatten sich im Vorfeld mit ganz unterschiedlichen Wünschen an die Sparkassenfiliale gewandt. So möchte die Awo Wülfrath das Geld in die Migrationshilfe investieren. Die Kita DRK wünscht sich ein neues Trampolin für die Außenanlage, während sich die Kinder der Kita Wülfrath e.V. demnächst über neue Möbel für die Regenbogenfischgruppe freuen dürfen. Das Geld in die Altenhilfe investieren, plant der DRK-Ortsverband. „Wir werden das Geld nutzen, um unseren Demenzgarten der neuen Einrichtung in Oberdüssel auszustatten“, berichtet Renate Zanjani. Die Unternehmenskommunikatorin der Bergischen Diakonie Aprath freut sich schon auf die Fertigstellung der naturnahen Anlage. „Der Garten soll für unser Bewohner ein Ort mit vielen Ruhemöglichkeiten werden. Wir planen einen Bachlauf, Fühlstationen und Kräuterbeete.“

Neben den Kitas und Senioreneinrichtungen durften sich auch in diesem Jahr wieder Organisationen außer der Reihe freuen. So bekam das Lionshilfswerk für den jährlichen Schweinelauf eine finanzielle Unterstützung. Ebenso die Damen und Herren der Freiwilligen Feuerwehr, die in diesem Jahr im Zuge ihres zehnjährigen Jubiläums ein übergroßes Osterfeuer samt Mallorca-Event initiierten. „Eine Veranstaltung, die Besucher auch außerhalb Wülfraths in die Stadt lockten“, ist sich Hans Werner Fritze sicher. Mit zwei neuen Parforcehörnern wurde zudem das Wülfrather Jagdhornbläsercorps ausgestattet. Neben der erfreulichen Scheckübergabe durften sich die anwesenden Vereins- und Einrichtungsvertreter bei Imbiss und Getränken in den Räumen der Sparkassenfiliale an der Goethestraße nach Herzenslust austauschen.

(taba)
Mehr von RP ONLINE