1. NRW
  2. Städte
  3. Wülfrath

Wülfrath: Heute ist Gespensterzeit in Schlupkothen

Wülfrath : Heute ist Gespensterzeit in Schlupkothen

Das Theater Minestrone feiert die Premiere von "Ritter Rost und das Gespenst". Daniel Diekmann führt Regie.

Heute um 15 Uhr ist es soweit: Das Theater Minestrone feiert die Premiere von "Ritter Rost und das Gespenst" in der "Kathedrale" des Kommunikations-Center Schlupkothen. Wieder handelt es sich um ein Musical aus der beliebten Kinderbuchreihe Ritter Rost. Ein obdachloses Gespenst, ein großes Ritterturnier und Livemusik. Das sind drei der Zutaten für die neue Produktion "Ritter Rost und das Gespenst" von Minestrone.

Daniel Diekmann hat erneut auf dem Regiestuhl für diese Produktion Platz genommen und auch gleichzeitig die musikalische Leitung übernommen. Fleißig wurde in den letzten zehn Monaten mit den Musikern und den Schauspielern geprobt, denn eins stand von Anfang an fest: Es sollte auch dieses Mal wieder alles live sein, Gesang wie Musik.

Besonders freut sich das Ensemble über das Debüt der drei neuen Minestrone-Mitglieder, die bei dem großen Auftakt-Casting im September 2014 teilnahmen.

Das ganze Stück dreht sich um die Frage: Wo ist das Gespenst? Manche Leute sagen, es gibt Gespenster. Manche Leute sagen, es gibt keine Gespenster. "Wir sagen, in der Burg von Ritter Rost versteckt sich ein Gespenst. Nicht mit rostiger Rasselkette, aber mit schaurig schöner Stimme", so die Ankündigung von Minestrone. Und wie jedes richtige Gespenst muss es um Mitternacht spuken. Sonst wäre es ja kein Gespenst, sondern nur ein Bettlaken mit Löchern.

Aber was nutzt der schönste Spuk, wenn es niemanden gibt, der davor erschrickt? Deshalb freut sich das Ensemble über guten Besuch.

"Die 23. Produktion ist für das Theater Minestrone eine ganz besondere, da wir einen ganz besonderen Spieler unter uns haben. Mika aus Solingen ist 16 Jahre und lebt mit Trisomie 21, und ist einer von vier Jugendlichen, die dieses Mal dabei sind."

Er hat sich vor einiger Zeit beim Wunschzettel-Verein gewünscht, einmal bei einem Musical auf der Bühne zu stehen, und nun wird mit viel Einsatz seiner Familie, des Vereins, und des Ensembles sein Wunsch wahr.

Die weiteren fünf Termine sind heute, 17 Uhr, Freitag, 5. Juni 17 Uhr, Samstag, 6. Juni, 15 Uhr und 17 Uhr. Zudem im Schauplatz in Langenfeld am Samstag, 13. Juni.

(dd)