1. NRW
  2. Städte
  3. Wülfrath

Gleichstellungsbeauftragte: Regelmäßige Beratung für Frauen in Wülfrath nimmt Formen an

Beratung vor Ort : Anlaufstelle für Frauen in Wülfrath

Monatliche Sprechstunden soll es ab Ende Januar 2021 im Familienbüro geben. Auf der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten ist Gleichstellungsbeauftragte Franca Calvano fündig geworden.

(RP) Frauen und Männer haben das Recht auf persönliche Freiheit und auf ein gewaltfreies und selbstbestimmtes Leben. Doch ist dies für Frauen nicht immer selbstverständlich. Sie sind in vielen Lebenslagen Ungleichheiten ausgesetzt. Ergebnis sind oftmals Mehrfachbelastungen, die zu unterschiedlichen Problemlagen führen. Seit August dieses Jahres berät und begleitet die Allgemeine Frauenberatungsstelle, die beim SKFM Mettmann angesiedelt ist, Frauen im Kreis Mettmann bei frauenspezifischen Fragen. Die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis haben sich von Anfang an für eine Beratung der Frauen vor Ort stark gemacht. Auf der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten ist die Wülfrather Gleichstellungsbeauftragte Franca Calvano im geplanten Familienbüro der Stadt Wülfrath fündig geworden. Eine gemeinsame Besichtigung des Raums unter der Schwimmhalle mit dem SKFM und den Kolleginnen des Präventionsbüros habe ergeben, dass das dort geplante Familienbüro ideale Voraussetzungen für eine Beratung von Frauen bietet. Im Zentrum Wülfraths gelegen, ist die Beratungsstelle gut zu erreichen. „Das Büro wird so umgebaut, dass Gespräche in einer geschützten Atmosphäre stattfinden können“, so Calvano. Die Toilettenanlage wird barrierefrei und mit einer Wickelmöglichkeit umgebaut. Wenn die Arbeiten im Zeitplan bleiben, ist die erste Sprechstunde der Frauenberatungsstelle in Wülfrath Ende Januar 2021 im Vormittagsbereich geplant. Vorgesehen sind ein monatliches Beratungsangebot plus individuell vereinbarte Termine. Aktuell ist die Allgemeine Frauenberatungsstelle von Montag bis Freitag unter Telefon 02104 1419-232 oder per E-Mail an frauenberatung@skfm-mettmann.de erreichbar. Frauen können die Beratung sowohl persönlich, telefonisch als auch per E-Mail in Anspruch nehmen.