Karneval in Wülfrath: Gäste sind von Prunksitzung begeistert

Karneval in Wülfrath: Gäste sind von Prunksitzung begeistert

Als Elvira Jansen eine halbe Stunde nach Mitternacht vor der Festhalle des Paul-Ludowigs-Hauses saß, wusste die Vorsitzende der Kalkstadtnarren, dass die Prunksitzung wieder ein voller Erfolg war. "Die Leute waren echt begeistert."

Gut 400 Karten hatten die Wülfrather Karnevalisten verkauft - ein ausverkauftes Haus mit großen Erwartungen, die nicht enttäuscht wurden. Schon beim Einmarsch der Kalkstadtnarren, traditionell angeführt vom 1. Fanfarencorps Neviges, wurde begeistert mitgeklatscht.

Bei der Prunksitzung im Paul-Ludowigs-Haus sorgten das 1. Fanfarencorps Neviges für flotte Töne. Foto: Janicki Dietrich

Das Programm, das Roger Szielenkewitz zusammengestellt hatte und auch moderierte, bot eine sehr abwechslungsreiche Mischung aus Musik, Akrobatik und Comédie, die das Publikum zu begeistertem Beifall hinriss.

2. Vorsitzender Roger Szielenkewitz moderierte das Programm Foto: Janicki Dietrich

Die Einstimmung übernahm das Kinderprinzenpaar. Danielle I. und Phil I. begrüßten den Saal mit kurzen Reden, dann gaben sie zusammen mit der Tanzgarde den Takt für den Abend vor. Nach einem Zwischenspiel des 1. Fanfarencorps Neviges sorgte Comedian Christian Pape für die ersten Lachsalven, als er meinte, dass man mit Taten, für die man in Deutschland ins Gefängnis gehe, in den USA Präsident werden könne.

Einzug der Kalkstadtnarren mit dem Kinderprinzenpaar Danielle I. und Phil I. zur Prunksitzung im Paul-Ludowigs-Haus. Foto: Janicki Dietrich

In hohem Tempo ging es weiter, vor allem die Akrobatik der Tanzgarde Monheimer Altstadtfunken und die gewohnt musikalisch starke Show der Rheinfanfaren Düsseldorf rissen die Zuschauer von den Sitzen. Auch das Publikum bekam kaum Zeit zum Luftholen. Genug aber auch nicht, und so durfte Stimmungsmusiker Hape Jonen am Ende noch Zugaben geben.

(dj-)