Bund führt Schredder-Aktion für Gartenabfälle in Wülfrath durch

Wülfrath : Schredder-Aktion für Gartenabfälle

(des) Gartenbesitzer stehen immer wieder vor dem gleichen Problem: Wohin mit Baumschnitt und Gartenabfällen?

Um Abhilfe zu schaffen, führt der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) gemeinsam mit der Stadt Wülfrath zum zweiten Mal eine Schredder-Aktion durch. Gehäckselt wird an zwei Samstagen, dem 26. Oktober und dem 9. November.

Mithilfe des Häckslers wird aus einem großen Haufen Gehölz einen kleiner Haufen Gehäckseltes. So können vor allem sperrige Äste, die nicht im Garten liegen bleiben sollten, bequem zerkleinert werden. Vorteile gibt es viele: Das Häckselgut enthält Nährstoffe, die Pflanzen zum Gedeihen brauchen. Es kann sogar Torf und Dünger vollständig ersetzen. Der lästige Abtransport zur Sammelstelle entfällt, zudem ist es die wirkungsvollste Möglichkeit, Abfall zu vermeiden. Bei Gartenarbeiten ist zu beachten, dass Vögel, die gerade ihre Nester bauen, nicht gestört werden. Dies ist vor allem aufgrund der fortgeschrittenen Zeit notwendig.

Die Firma Drencker kommt mit einem wendigen Schredderfahrzeug, das direkt vor dem Haus oder den Garagenvorplatz fahren kann. Gegen eine Kostenbeteiligung von 20 Euro läuft der Häcksler bis zu 25 Minuten lang, was bei der Leistungsfähigkeit des Geräts (bis zu 12cm) für einen normalen Garten genügt.

Telefonische Anmeldungen nimmt die Firma Siegfried Drecker unter Telefon 02058 71622 oder via Mail unter drenker.galabau@t-online.de entgegen.

Mehr von RP ONLINE