Bürgerbüro Wülfrath: Eröffnung verschiebt sich

Sanierung in Wülfrath : Bürgerbüro: Eröffnung verschiebt sich

(taba) Der angedachte Eröffnungstermin des neuen Bürgerbüros, der bereits in der vergangenen Woche gefeiert werden sollte, muss um gut einen Monat verschoben werden. „Grund für diese Verzögerung ist die Lieferung eines Glaselementes“, heißt es von Seiten der Verwaltung.

Zudem werden die Möbel für das neue Servicecenter, in dem auch das Einwohnermeldeamt angesiedelt ist, erst in der 30. Kalenderwoche geliefert. „Zur Zeit gehen wir davon aus, dass die gesamte Maßnahme Ende Juli komplett fertig ist“, schätzt die Stelle für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Zur Erinnerung: 85.000 Euro Investitionsvolumen wurden im Haushalt für den Umbau des Bürgerbüros bereitgestellt. Der ehemalige Empfangsbereich des Rathauses wurde komplett zurückgebaut, das dahinterliegende Büro offengelegt. Eine räumliche Vergrößerung schafft Platz, um den bisher außenliegenden Wartebereich nach innen zu verlegen. „Dadurch erzielen wir eine höhere Aufenthaltsqualität für die Bürger“, ist sich Ralph Elpers, stellvertretender Leiter des Ordnungsamtes, sicher.

Besonders die bisher ungünstig gelegenen Wartezonen, die im Durchgangsflur angesiedelt waren, führten zur Umbauüberlegung. „Je nach Wetterlage konnte es aber auch im Eingangsbereich bitterkalt oder sehr warm werden“, so der Fachmann ergänzend.

Das neue Büro soll nach neusten Standards umgebaut werden und künftig vier Arbeitsplätze aufweisen. Eine große Glasfront sorgt für ausreichend Licht und Helligkeit, bietet aber zusätzlich den Schutz der Privatsphäre und schafft Abhilfe bei bisher unangenehmen Wärmeschwankungen. Als Übergangslösung, um dennoch den Service anbieten zu können, wurden im Fraktionszimmer, neben dem großen Sitzungssaal im Eingangsbereich, zwei Arbeitsplätze eingerichtet.

 Die Öffnungszeiten des Bürgerbüros in Wülfrath lauten wie folgt: Montag bis Freitag 7.30 bis 12 Uhr, Dienstag 13.30 bis 16 Uhr und Donnerstag 13.30 bis 18 Uhr.

(taba)
Mehr von RP ONLINE