1. NRW
  2. Städte
  3. Wülfrath

Bürger haben die Gestaltung einer Fläche an der Velberter Straße in Wülfrath übernommen: Hundeklo wird Schmuckstück

Wülfrath : Hundeklo wird Schmuckstück

Bürger haben die Gestaltung einer Grünfläche an der Velberter Straße übernommen. Die Bepflanzung entspricht dem Bild am Kreisverkehr. Es wurden 115 Stauden gepflanzt sowie 420 Liter Mulch aufgebracht.

(RP) „Ich habe mich schon länger über den Zustand der Grünfläche geärgert“, sagt Jan Weiler, Anwohner der Velberter Straße. „Das war ja zuletzt das reinste Hundeklo“. Im Vorfeld der Kommunalwahl im Oktober hatte er Wolfgang Peetz von der Wülfrather Gruppe gefragt, ob man denn dort nicht etwas Gemeinsames machen könnte.

Peetz kümmerte sich dann um einen Wasseranschluss, konnte seinen Zahnarzt Thomas Fischer als Sponsor gewinnen und meldete eine offizielle Patenschaft bei der Stadt an. In dieser Woche lieferte Mark Drenker schließlich die passenden Stauden für die Fläche.

„Die Bepflanzung entspricht dem Bild am Kreisverkehr“ so Drenker. In einer nachbarschaftlichen Gemeinschaftsaktion wurden nun 115 Stauden eingepflanzt sowie 420 Liter Mulch aufgebracht. Unterstützt wurde die Aktion durch Christian Streng, Wülfrather Neubürger. Er ist der neue Eigentümer und Bewohner des Hauses Wilhelmstraße 128 (ehemals NetCologne). „Ich stamme aus einem Dorf in Mittelfranken. Mein Vater ist dort Bürgermeister. Für mich ist es selbstverständlich, dass man sich in eine Gemeinschaft einbringt“, so Christian Streng, der sich auch um die weitere Pflege der Grünfläche kümmern wird.

„Während der dreistündigen Pflanzaktion wurden wir von vielen Passanten angesprochen. Neben dem großen Lob für das Engagement gab es aber auch Skepsis, ob die lieben Mitbürger denn auch pfleglich mit diesem neuen Schmuckstück umgehen werden“, so Wolfgang Peetz. Aber „wenn wir es nicht immer wieder neu versuchen, bleibt alles wie es war.“